EN 14214

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Deutschen Instituts für Normung DIN EN 14214
Bereich Kraftstoffe für Kraftfahrzeuge
Titel Flüssige Mineralölerzeugnisse – Fettsäure-Methylester (FAME) zur Verwendung in Dieselmotoren und als Heizöl – Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 14214:2012+A1:2014
Letzte Ausgabe 2014-06
ISO

Die EN 14214 beschreibt die Mindestanforderungen für Biodiesel. Sie ist in Deutschland als DIN-Norm DIN EN 14214 am 30. Oktober 2004 in Kraft getreten. Die aktuelle Ausgabe der DIN-Norm stammt aus dem Juni 2014.

Spezifikation nach EN 14214:2010[Bearbeiten]

Eigenschaft Einheit unterer Grenzwert oberer Grenzwert Prüfverfahren
Fettsäure-Methylester-Gehalt % (m/m) 96,5 EN 14103
Dichte bei 15 °C kg/m³ 860 900 EN ISO 3675 / EN ISO 12185
Viskosität bei 40 °C mm²/s 3,5 5,0 EN ISO 3104
Flammpunkt °C 101 EN ISO 2719 / EN ISO 3679
Schwefel-Gehalt mg/kg 10 EN ISO 20846 / EN ISO 20884 / EN ISO 13032
Koksrückstand (von 10 % Destillationsrückstand) % (m/m) 0,3 EN ISO 10370
Cetanzahl 51,0 EN ISO 5165
Asche-Gehalt (Sulfat-Asche) % (m/m) 0,02 ISO 3987
Wassergehalt mg/kg 500 EN ISO 12937
Gesamtverschmutzung mg/kg 24 EN 12662
Korrosionswirkung auf Kupfer (3 h bei 50 °C) Korrosionsgrad Klasse 1 Klasse 1 EN ISO 2160
Oxidationsstabilität, 110 °C h 8 EN 14112 / EN 15751
Säurezahl mg KOH/g 0,5 EN 14104
Iodzahl g Iod/100 g 120 EN 14111 / EN 16300
Gehalt an Linolensäure-Methylester % (m/m) 12 EN 14103
Mehrfach ungesättigte (>= 4 Doppelbindungen) Methylesther % (m/m) 1 EN 15779
Methanol-Gehalt % (m/m) 0,2 EN 14110
Monoglycerid-Gehalt % (m/m) 0,7 EN 14105
Diglycerid-Gehalt % (m/m) 0,2 EN 14105
Triglycerid-Gehalt % (m/m) 0,2 EN 14105
Gehalt an freiem Glycerin % (m/m) 0,02 EN 14105 / EN 14106
Gehalt an Gesamt-Glycerin % (m/m) 0,25 EN 14105
Gehalt an Alkali-Metallen (Na+K) mg/kg 5 EN 14108 / EN 14109 / EN 14538
Gehalt an Erdalkali-Metallen (Ca+Mg) mg/kg 5 EN 14538
Phosphor-Gehalt mg/kg 4 EN 14107

Änderungen 2014[Bearbeiten]

Gegenüber DIN EN 14213:2012-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:.[1]

  1. Aufnahme von Prüfverfahren auf CFPP und Schwefelgehalt;
  2. Überarbeitung der Prüfverfahren für die Oxidationsstablität und die Gesamtverschmutzung;
  3. Normative Verweisungen (prEN 12662:2012, prEN 15751:2012, EN 16294:2012, EN 16300:2012 sowie EN 16329:2013) aktualisiert;
  4. weitere Verdeutlichung bezüglich der Verwendung von Farb- und Markierungsstoffen;
  5. Entfernung der Anmerkung über die parallele Existenz mit EN 590;
  6. Anhang A um repräsentative Informationen zur Vergleichbarkeit aller Prüfverfahren erweitert

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.beuth.de/de/norm/din-en-14214/197713876?SearchID=703393124