Echter Bonito

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Echter Bonito
Echter Bonito (Katsuwonus pelamis)

Echter Bonito (Katsuwonus pelamis)

Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Scombriformes
Familie: Makrelen und Thunfische (Scombridae)
Gattung: Katsuwonus
Art: Echter Bonito
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Katsuwonus
Kishinouye, 1915
Wissenschaftlicher Name der Art
Katsuwonus pelamis
Linnaeus, 1758

Der Echte Bonito (Katsuwonus pelamis, jap. Katsuo (veraltet: Katsuwo), engl. Skipjack tuna) ist die einzige Art der Gattung Katsuwonus innerhalb der Makrelen und Thunfische (Scombridae). Er wird etwa einen Meter lang und erreicht ein Gewicht von über 20 Kilogramm. Typisch sind die sieben dunklen Längsstreifen auf der silbrigen Bauchseite. Der Bonito lebt in tropischen und subtropischen Meeren, wird im Sommer aber auch gelegentlich in der Nordsee gefangen. Im östlichen Mittelmeer und im Schwarzen Meer fehlt er.

Der Unechte Bonito (Auxis thazard) sieht ihm ähnlich, sein Fleisch wird jedoch als weniger wertvoll betrachtet.

Nutzung[Bearbeiten]

Der Echte Bonito ist die wirtschaftlich bedeutendste als Thunfisch vermarktete Art, obwohl er selbst zoologisch nicht zur Gattung der Thunfische (thunnus)[1] gehört, sondern deren nächster Verwandter ist. Er wird frisch, als Konserve und getrocknet als Bonitoflocken angeboten.

In der japanischen Küche wird er als Katsuobushi, d. h. getrocknet und geräuchert, oder als Katsuo no shiokara verarbeitet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bruce B. Colette, Cornelia E. Brauen (Hrsg.): Scombrids of the world. An annotated and illustrated catalogue of tunas, mackerels, bonitos and related species known to date. FAO Species Catalogue Vol. 2, Rom 1983; Seiten 42–44. (Vollständige Ausgabe)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thunfische

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Echter Bonito – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Echter Bonito auf Fishbase.org (englisch)
  • Katsuwonus pelamis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: Collette, B., Acero, A., Amorim, A.F., Boustany, A., Canales Ramirez, C., Cardenas, G., Carpenter, K.E., de Oliveira Leite Jr., N., Di Natale, A., Fox, W., Fredou, F.L., Graves, J., Guzman-Mora, A., Viera Hazin, F.H., Juan Jorda, M., Kada, O., Minte Vera, C., Miyabe, N., Montano Cruz, R., Nelson, R., Oxenford, H., Salas, E., Schaefer, K., Serra, R., Sun, C., Teixeira Lessa, R.P., Pires Ferreira Travassos, P.E., Uozumi, Y. & Yanez, E., 2011. Abgerufen am 8. Oktober 2013