Einheit 61398

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einheit 61398 ist die gängige Bezeichnung einer mutmaßlichen Cyberwar-Einheit der Volksbefreiungsarmee der Volksrepublik China, die sich mit Spionage und Sabotage von Computersystemen vorzugsweise in den USA beschäftigen soll. Die Einheit 61398 soll sich in den vergangenen Jahren in Rechensysteme der US-Regierung, des US-Militärs (u. a. Verteidigungsministerium, NASA) und zudem mehrfach in Rechner bedeutender Medienhäuser (z. B. New York Times, Wall Street Journal) gehackt haben. Auch wichtige Wirtschaftsunternehmen (z. B. General Motors) sollen ausspioniert worden sein.

Die US-Regierung beschwert sich seit geraumer Zeit über Aktivitäten dieser Einheit, die nach US-Angaben mehrere tausend englischsprachige Mitglieder mit exzellenten IT-Kenntnissen umfassen soll. Laut der US-Sicherheitsfirma Mandiant soll der Sitz der Einheit in einem Hochhaus des Shanghaier Finanzzentrums Pudong liegen.[1][2]

China selbst streitet die Existenz einer solchen Gruppe ab.[3]

Namensgebung[Bearbeiten]

Über die Namensgebung ist derzeit nichts bekannt. Höchstwahrscheinlich geht der Name auf eine interne Namensgebung der chinesischen Armee zurück.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cyberkrieg-Turm steht in Shanghai. n-tv, abgerufen am 19. Februar 2013.
  2. Attacken auf US-Konzerne: Hacking-Verdacht gegen Chinas Armee. Spiegel Online, abgerufen am 19. Februar 2013.
  3. US-Experten machen China für Hackerangriffe verantwortlich. Zeit Online, abgerufen am 19. Februar 2013.

31.34937121.573462Koordinaten: 31° 20′ 58″ N, 121° 34′ 24″ O