Electrical Engineering Students’ European Association

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Electrical Engineering Students’ European assoCiation
Eestec.png
Typ Nonprofit-Organisation
Gründung 1986
Sitz Delft
Personen

EESTEC International:[1]
Aslıhan Bener Chairperson
Vuk Đorić Treasurer
Marta Połeć Vice-chairman for External Affairs
Naida Zekić Vice-chairman for Internal Affairs
Ana-Maria Mironică Vice-chairman for P&A

Aktionsraum Europa
Schwerpunkt Studenten
Methode Workshops, Konferenzen, Studentenaustausche, Praktika
Mitglieder 6000+
Motto Power Your Future
Website www.eestec.net

Die Electrical Engineering Students’ European Association (kurz: EESTEC) ist ein Verbund von Studierenden der Elektrotechnik und Informationstechnik in Europa. EESTEC ist zurzeit an 53 Universitäten in 28 Ländern Europas mit Ortsverbänden vertreten und hat über 6000 Mitglieder. Bei den Ortsverbänden unterscheidet man zwischen den sogenannten Local Committees (LCs), Junior Local Committees (JLCs) und Observer. Um den Status eines LCs zu erhalten, muss sich der Ortsverband zuerst als Observer bei dem EESTEC International Board bewerben. Nach einer gewissen Bewährungszeit kann zuerst der Status eines JLCs und anschließend der des LCs gewährt werden. In Deutschland gibt es LCs in Aachen, Hamburg und München, in der Schweiz in Zürich und Lugano. In Österreich gibt es einen JLC in Wien.

Die Organisation EESTEC wurde am 28. April 1986 auf der Electrical Engineering Students European Conference in Eindhoven (NL) gegründet. Zwischenzeitlich in Zürich angesiedelt, ist der Sitz des Vereins seit 2002 Delft in den Niederlanden.[2]

Ziel und Aktivitäten[Bearbeiten]

Ziele des Verbundes sind der Aufbau und die Intensivierung von internationalen Kontakten sowie der Austausch von Ideen zwischen Studierenden aus verschiedenen Ländern Europas.[3]

Workshops[Bearbeiten]

Bei Workshops werden Teilnehmer verschiedener LCs eingeladen um an Seminaren von Firmen, speziellen Trainers oder Universitäten teilzunehmen. Themengebiete für Workshops kommen meist aus dem Bereich Elektro- und Informationstechnik sowie der Informatik, aber auch aus der Wirtschaft und der Soft-Skills.

Exchanges[Bearbeiten]

Während eines Exchanges besuchen Mitglieder von LCs sich gegenseitig. Es stehen hier hauptsächlich der kulturelle Austausch sowie das Kennenlernen einer fremden Stadt und Universität im Vordergrund.

Internships[Bearbeiten]

EESTEC organisiert sogenannte Internship Programs für seine Mitglieder.

ECM (EESTEC Chairpersons’ Meeting)[Bearbeiten]

Beim ECM treffen sich die Vorstände der LCs die sogenannten Chairpersons. Es werden spezielle Trainings abgehalten, Erfahrungen ausgetauscht und an der zukünftigen Entwicklung von EESTEC gearbeitet.

Congress[Bearbeiten]

Einmal jährlich findet ein mindestens einwöchentlicher Kongress statt, die Jahreshauptversammlung des Vereins. Hierzu werden von jedem LC, JLC und Observer mindestens ein Stellvertreter eingeladen. Der Kongress ist das wichtigste Event in der Organisation. Hier können in sogenannten General Meetings wichtige Entscheidungen für den Werdegang von EESTEC getroffen werden. Während dieser Woche findet zudem seit 2009 ein Open Day statt. Hierbei stellen die anwesenden internationalen Studenten den lokalen Studenten ihre Universität vor. Zudem können Firmen lokale als auch internationale Kontakte zu Studenten knüpfen.[4]

2013 fand der Kongress in München, 2012 in Riga und Tallinn, 2011 in Craiova statt. Der letzte in Deutschland abgehaltene Kongress war 1996 in Aachen. Für das Jahr 2014 ist der Kongress in Athen geplant.[5]

Struktur von EESTEC[Bearbeiten]

EESTEC ist zweistufig aufgebaut. Auf beiden Ebenen ist die Mitarbeit möglich. Sie werden im Folgenden dargestellt.

Lokale Ebene[Bearbeiten]

Auf lokaler Ebene ist EESTEC in Form von Local Committees (LCs) vertreten. In einer Stadt gibt es in der Regel nur ein Local Committee, welches aber mehrere Hochschulen umfassen kann. Die genaue Organisationsstruktur ist dabei nicht vorgegeben. Viele sind deshalb Teil von IEEE oder Fachschaften. Ein Local Committee muss aber mindestens folgenden Personalstruktur aufweisen: Chairman, Treasurer und Contact Person.

Internationale Ebene[Bearbeiten]

EESTEC International bildet die europaweite Verwaltung von EESTEC und sitzt in Delft. Neben dem International Board gibt es Arbeitsgruppen wie zum Beispiel das Oversight Committee (OC), Training Team, Magazine Team, Congress Organisation Committee (COC) und einige mehr.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. EESTEC People
  2. History Book of EESTEC (PDF; 5,2 MB)
  3. EESTEC Statutes (PDF; 14 kB)
  4. Offizielle Webpage vom OpenDay in München
  5. Offizielle Webpage vom Kongress in München

Weblinks[Bearbeiten]