Elliott Laurel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elliott Laurel

IUCN-Kategorie V − Protected Landscape/Seascape

Die namensgebende Pflanze im Schutzgebiet

Die namensgebende Pflanze im Schutzgebiet

Lage Massachusetts, Vereinigte Staaten
Fläche 13,4 ha
Geographische Lage 42° 32′ N, 72° 7′ W42.529-72.123Koordinaten: 42° 31′ 44″ N, 72° 7′ 23″ W
Elliott Laurel (Massachusetts)
Elliott Laurel
Einrichtungsdatum 1941
Verwaltung The Trustees of Reservations

Elliott Laurel ist ein 33 Acres (13,4 ha) großes Naturschutzgebiet bei der Stadt Phillipston im Bundesstaat Massachusetts der Vereinigten Staaten, das von der Organisation The Trustees of Reservations verwaltet wird. Es wurde nach der dort in großen Mengen vorkommenden Pflanze Mountain Laurel, eine im Osten der USA natürlich vorkommende Art der Lorbeerrosen, benannt.

Schutzgebiet[Bearbeiten]

Das Gelände des heutigen Schutzgebiets wurde ursprünglich als Weidefläche genutzt, besteht heute jedoch größtenteils aus Waldflächen, durch die sich einige alte Steinwälle ziehen. Ein etwa 1 mi (1,6 km) langer Fußweg führt über ein offenes Feld hinauf auf einen felsigen Hügel, von dem aus ein guter Überblick über die Umgebung möglich ist. Der Weg führt darüber hinaus durch einen Wald mit Weymouth-Kiefern und Hemlocktannen bis zu einem Sumpf aus Rotahorn-Bäumen. Auf dem Rückweg sind Kiefern zu sehen, deren Wurzeln dicht mit der namensgebenden Pflanze Mountain Laurel bewachsen sind.[1]

Das Schutzgebiet wurde durch die Trustees aufgrund einer Schenkung im Jahr 1941 eingerichtet. Weitere Teile konnten 1975 käuflich erworben werden.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Property History. The Trustees of Reservations, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).
  2. About Elliott Laurel. The Trustees of Reservations, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Elliott Laurel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien