Epicor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Epicor Software Corporation
Logo
Rechtsform Privat
Gründung 1972
Sitz Austin, Texas, USA
Leitung Joseph L. Cowan, Präsident und CEO
Mitarbeiter 4.600
Umsatz über 960 Mio. US-Dollar FY 2013
Website www.epicor.com

Die Epicor Software Corporation vermarktet Softwareprodukte für mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Austin, Texas, und 1972 gegründet.

Epicor bietet Enterprise-Resource-Planning (ERP) wie "Epicor ERP", "Epicor Retail Suite" "Epicor HCM" und Prophet 21 ", Customer Relationship Management(CRM), Supply Chain Management (SCM) und Human Capital Management (HCM)-Software für Unternehmen als Software-as-a-Service (SaaS) und On-Premise-Einsatz.

Epicor war einer der ersten Nutzer der .NET Framework-Technologie. Im Jahr 1999 erwarb Epicor Clientele, Inc. und verkaufte dann das Clientele CRM-Paket. Epicor verknüpfte Clientele mit Platinum für Windows, eine Front-Office-/ Back-Office-Lösung. Im Jahr 2001 trennte Epicor beide auf und verkaufte PFW an Best Software, die schließlich von Sage Software erworben wurde.

Im Jahr 2011 kaufte Apax Partners sowohl Sowohl Epicor wie Activant und fusionierte die Unternernehmen. [2] Pervez Qureshi, CEO von Activant, wurde zum CEO der neuen Epicor im Mai 2011. [3]

Im Jahr 2012 erwarb Epicor Solarsoft Business Systems, die sich im Jahr 2007 aus der Fusion der CMS Software Inc. aus Toronto und XKO Software Ltd aus Großbritannien etabliert hatte. Durch die Akquisition von Solarsoft Business Systems erwarb Epicor im Dezember 2012 Progressive Solutions. Epicor vertreibt seine Produkte sowohl direkt als auch durch ein großes weltweites Netzwerk von Channel-Partnern. Epicors jährliche weltweite Kundenkonferenz Insights hat jährlich über 4.000 Teilnehmern und wächst weiter.

Am 7. Oktober 2013, Epicor [4] ernannt Joseph L. Cowan als Präsident und CEO.

Weblinks[Bearbeiten]