Erika Christensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erika Christensen (2013)

Erika Jane Christensen (* 19. August 1982 in Seattle, Washington) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Christensen wuchs in Los Angeles auf. Im Alter von 12 Jahren wirkte sie in einem landesweit ausgestrahltem Werbespot einer bekannten Fastfoodkette mit. 1997 debütierte sie als Schauspielerin in der Titelrolle der Karen in Beaver ist los!. Es folgten Gastauftritte in diversen Fernsehserien.

Der Durchbruch gelang Christensen schließlich im Jahr 2000 mit der Rolle einer drogensüchtigen Musterschülerin aus reichem Hause in dem mehrfach Oscar-gekrönten Thriller Traffic – Macht des Kartells. Weitere bekannte Filme sind Swimfan (2002) und Flightplan (2005).

Christensen ist Mitglied von Scientology.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erika Christensen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christensen ist Scientologin Spiegel Online