Estadio Julio H. Grondona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estadio Julio H. Grondona
El Viaducto
Estadio Julio H. Grondona
Daten
Ort ArgentinienArgentinien Avellaneda, Argentinien
Koordinaten 34° 40′ 31,9″ S, 58° 20′ 25,9″ W-34.675527777778-58.340527777778Koordinaten: 34° 40′ 31,9″ S, 58° 20′ 25,9″ W
Eigentümer Arsenal de Sarandí
Eröffnung 22. August 1964
Renovierungen 2004
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 18.300
Spielfläche 103 × 67
Verein(e)

Arsenal de Sarandí

Veranstaltungen
  • Spiele von Arsenal de Sarandí

Das Estadio Julio H. Grondona ist ein Multifunktionsstadion in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Es bietet Platz für 18.300 Zuschauer und dient dem Fußballverein Arsenal de Sarandí als Heimstätte.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Estadio Julio Humberto Grondona wurde im Jahre 1964 erbaut und am 22. August des gleichen Jahres eröffnet. Es befindet sich im Partido Avellaneda, einem industriellen Vorort von Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires. In Avellaneda ist das Estadio Julio H. Grondona das drittgrößte Stadion hinter dem Estadio Presidente Perón des Racing Club und dem Estadio Libertadores de América von CA Independiente, die beide mehr als fünfzig tausend Zuschauer fassen. Knapp hinter dem Estadio Julio H. Grondona liegt noch das Estadio Nueva España, wo Deportivo Español spielt und achtzehn tausend Menschen hinein passen. Das Estadio Julio H. Grondona ist benannt nach Julio Grondona (* 1931), einem argentinischen Fußballfunktionär. Grondona gründete 1957 zusammen mit seinem Bruder den Verein Arsenal de Sarandí und stand diesem bis 1976 vor. Seit 1988 ist Grondona Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees und aktuell auch seit 1979 Präsident des argentinischen Fußballverbandes.

Das Estadio Julio H. Grondona wird vom Fußballverein Arsenal de Sarandí als Austragungsort für Heimspiele genutzt. Der Verein konnte bislang noch nie die argentinische Meisterschaft gewinnen. Der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte ist der Gewinn der Copa Sudamericana 2007, als im Endspiel der Club América aus Mexiko mit 2:3 im Aztekenstadion von Mexiko-Stadt und 2:1 im Estadio Presidente Perón in Avellaneda, das Estadio Julio H. Grondona war mit seinen gut 18.000 Plätzen zu klein für ein solches Endspiel, durch die Auswärtstorregel besiegt wurde. Aktuell spielt Arsenal de Sarandí in Argentiniens höchster Fußballliga, der Primera División.

Weblinks[Bearbeiten]