FARA 83

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FARA 83
FARA 83.JPG
Allgemeine Information
Militärische Bezeichnung: FARA 83
Einsatzland: Argentinien
Entwickler/Hersteller: FMAP / FMAP
Entwicklungsjahr: 1983
Herstellerland: Argentinien
Produktionszeit: 1986 bis 1990
Waffenkategorie: Sturmgewehr
Ausstattung
Gesamtlänge: 1000 mm / 745 mm
Gewicht: (ungeladen) 3,95 kg
Lauflänge: 452 mm
Technische Daten
Kaliber: 5,56 x 45 mm NATO
Mögliche Magazinfüllungen: 30 Patronen
Munitionszufuhr: Stangenmagazin
Kadenz: 750 Schuss/min
Feuerarten: Einzelschuss, Dauerfeuer
Anzahl Züge: 6/rechts
Visier: Kimme und Korn
Verschluss: Drehkopfverschluss
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Listen zum Thema

Die FARA 83 ist ein argentinisches Sturmgewehr von FMAP.

Geschichte[Bearbeiten]

Anfang der 1980er Jahre wurde FMAP vom DGFM angewiesen, ein Sturmgewehr im Kaliber 5,56 x 45 mm NATO zu entwickeln, um das alternde FMAP FSL - ein Lizenzprodukt des FN FAL - bei den Argentinischen Streitkräften zu ersetzen.[1] Im Jahr 1983 war die Entwicklung abgeschlossen, allerdings dauerte es bis 1986, bis die Gewehre produziert und ausgeliefert wurden. Nach nur circa 1200 ausgelieferten Gewehren wurde die Produktion jedoch bereits wieder eingestellt, weil der Falklandkrieg Argentinien finanziell auszehrte. Nach dem Sturz der Militärjunta wurde die Produktion des FARA 83 langsam wieder aufgenommen, bis sie im Jahre 1990 endgültig gestoppt wurde.[1] Das ursprüngliche Ziel, die FMAP FSL vollständig zu ersetzen, wurde verfehlt; das FARA 83 hat innerhalb der Argentinischen Streitkräfte nur geringe Verbreitung gefunden.

Technik[Bearbeiten]

Die FARA 83 ist ein Gasdrucklader mit einem Drehkopfverschluss. Die Waffe ist außerdem mit einem Ventil versehen, um Gewehrgranaten zu verschießen.[2] Die Abzugsgruppe bietet dem Schützen die Wahl zwischen Einzelfeuer und Dauerfeuer. Der Schaft ist aus Polymeren hergestellt und ist anklappbar.[2]

Commons[Bearbeiten]

 Commons: FARA 83 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b PIERANGELO TENDAS: FMAP FARA 83. In: SecurityArms.com. Abgerufen am 11. September 2011 (englisch).
  2. a b http://world.guns.ru/assault/ar/fara-3-e.html world.guns.ru: ''FARA 83 assault rifle (Argentina) '' (Achtung: Bitte diese Website nicht aufrufen, da sie gefährliche Software verbreitet!)