FHS St. Gallen Hochschule für Angewandte Wissenschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FHS St. Gallen Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Logo
Gründung 2001
Trägerschaft Kantone St.Gallen, Thurgau und beide Appenzell
Ort St. Gallen
Rektor Prof. Dr. Sebastian Wörwag
Studenten 2800
Mitarbeiter ca. 450
davon Professoren 57
Netzwerke IBH
Website www.fhsg.ch

Die FHS St. Gallen ist eine interdisziplinäre Hochschule mit 2800 Studierenden in der Lehre und der Weiterbildung. Sie ist Teilschule der Fachhochschule Ostschweiz (FHO) und wird von den Kantonen St. Gallen, Thurgau und beiden Appenzell getragen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die FHS St. Gallen entstand 2001 aus einer Fusion verschiedener Hochschulen, deren Gründungen bis ins Jahr 1955 zurückgehen. Heute gliedert sich die Fachhochschule in die Fachbereiche Wirtschaft, Soziale Arbeit, Gesundheit und Technik. Die Fachbereiche bilden Bachelors und konsekutive Masters aus. Zudem verfügt die FHS St. Gallen über Weiterbildungszentren in allen vier Richtungen. Diese bieten Seminare, Zertifikatslehrgänge und eidgenössisch anerkannte Weiterbildungsmaster an. Sieben Institute mit zahlreichen Kompetenzzentren und zwei Wissenstransferstellen unterstützen Unternehmen und Organisationen mit angewandter Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen.

An der FHS St. Gallen lehren 57 Professorinnen und Professoren sowie 225 Dozierende und Lehrbeauftragte. 127 Mitarbeitende sind in der Verwaltung und im Mittelbau tätig. Derzeit ist die Hochschule an acht Standorten zwischen St. Gallen und Rorschach beheimatet. Bis 2012 entsteht an zentraler Lage der Ostschweiz, am Bahnhof St. Gallen, ein Neubau, der alle Kompetenzen der FHS unter einem Dach vereinen wird.

Studiengänge (Lehre)[Bearbeiten]

Wirtschaft

  • Bachelor of Science FHO in Betriebsökonomie, Major in General Management
  • Bachelor of Science FHO in Betriebsökonomie, Major in International Management
  • Bachelor of Science FHO in Betriebsökonomie, Major in Wirtschaftsinformatik
  • Master of Science FHO in Business Administration
  • Master of Science FHO in Wirtschaftsinformatik

Soziale Arbeit

  • Bachelor of Science FHO in Sozialer Arbeit, Major in Sozialarbeit
  • Bachelor of Science FHO in Sozialer Arbeit, Major in Sozialpädagogik
  • Master of Science FHO in Sozialer Arbeit

Gesundheit

  • Bachelor of Science FHO in Pflege, Minor in Management and Public Health
  • Bachelor of Science FHO in Pflege, Minor in Clinical Nursing
  • Master of Science FHO in Pflege

Technik

  • Bachelor of Science FHO in Wirtschaftsingenieurwesen

Zusätzlich werden Weiterbildungen (Zertifikatslehrgänge, Masterstudien und Seminare) in den Fachbereichen Technik, Wirtschaft, Soziale Arbeit und Gesundheit angeboten.

Institute[Bearbeiten]

Wirtschaft

  • Institut für Informations- und Prozessmanagement IPM-FH
  • Institut für Qualitätsmanagement und Angewandte Betriebswirtschaft IQB-FHS
  • Institut für Unternehmensführung IFU-FHS

Soziale Arbeit

  • Institut für Soziale Arbeit IFSA-FHS

Technik

Gesundheit

  • Institut für Angewandte Pflegewissenschaft IPW-FHS

Weblinks[Bearbeiten]