Facheiroa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Facheiroa
Systematik
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Trichocereeae
Gattung: Facheiroa
Wissenschaftlicher Name
Facheiroa
Britton & Rose

Facheiroa ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Der botanische Name der Gattung leitet sich vom Wort „Facheiro“ ab, mit dem in Brasilien einige Kakteengewächse bezeichnet werden.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Arten der Gattung Facheiroa wachsen strauchig oder baumartig, sind stark verzweigt, besitzen einen kurzen Stamm und erreichen Wuchshöhen von bis zu 5 Metern. Die Triebe sind aufsteigend, zylindrisch und haben 12 bis 25 (selten mehr) schmale Rippen mit variablen Dornen. Das borstige Cephalium ist eingesenkt oder oberflächlich.

Die röhrenförmigen Blüten sind mit dachziegelartigen Schuppen besetzt und öffnen sich in der Nacht. Ihr Blütenbecher und die Blütenröhre sind reichlich mit Haaren besetzt.

Die fleischigen, kugelförmigen, halbtransparenten, nicht aufreißenden Früchte sind grün bis braun oder violett. Sie enthalten ein saftiges Fruchtfleisch. Die kleinen bis mittelgroßen Samen sind eiförmig, halbmatt und braun bis schwarzbraun.

Systematik und Verbreitung[Bearbeiten]

Die Arten der Gattung Facheiroa sind im Nordosten von Brasilien verbreitet.

Die ersten Pflanzen wurden im Oktober 1917 durch Leo Zehntner in der Serra de Cannabrava im Chique-Chique Distrikt von Bahia entdeckt. Die Erstbeschreibung der Gattung mit der damals einzigen Art Facheiroa publiflora, der Typusart der Gattung, erfolgte 1920 durch Nathaniel Lord Britton und Joseph Nelson Rose. Die gleichzeitig von ihnen beschriebene Gattung Zehntnerella ist heute ein Synonym zur Gattung Facheiroa.

Zur Gattung gehören die folgenden Arten:[1]

  • Facheiroa cephaliomelana Buining & Brederoo
    • Facheiroa cephaliomelana subsp. cephaliomelana
    • Facheiroa cephaliomelana subsp. estevesii
  • Facheiroa squamosa (Gürke) P.J.Braun & Esteves
    • Facheiroa squamosa subsp. squamosa
    • Facheiroa squamosa subsp. polygona
  • Facheiroa ulei (Gürke) Werderm.

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Edward F. Anderson: Das große Kakteen-Lexikon. Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2005 (übersetzt von Urs Eggli), ISBN 3-8001-4573-1, S. 288–289.
  •  N. L. Britton, J. N. Rose: The Cactaceae. Descriptions and Illustrations of Plants of the Cactus Family. Band II, The Carnegie Institution of Washington, Washington 1920, S. 173 (online).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Edward F. Anderson: Das große Kakteen-Lexikon. Eugen Ulmer KG, Stuttgart 2005 (übersetzt von Urs Eggli), ISBN 3-8001-4573-1, S. 288–289.

Weiterführende Literatur[Bearbeiten]

  • P. J. Braun, E. Esteves Pereira: Revision der Gattung Facheiroa Britton et Rose. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 38, 1987, S. 26–33, S. 82–85, S. 184–187.
  • P. J. Braun, E. Esteves Pereira: Revision der Gattung Facheiroa Britton et Rose. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 39, 1988, S. 64–68, S. 126–131.
  • P. J. Braun, E. Esteves Pereira: Revision der Gattung Facheiroa Britton et Rose. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 40, 1989, S. 198–203, S. 298–301.

Weblinks[Bearbeiten]