Fachgeschäft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Ein Fachgeschäft (Fachgroß- oder -einzelhandlung) ist ein auf Fachhandel spezialisiertes Unternehmen, das sein Sortiment auf eine oder wenige verwandte Artikelgruppen begrenzt und eine fundierte Fachberatung durch festangestellte Fachverkäufer bietet. Dem gegenüber ist ein Spezialgeschäft durch noch stärkere Branchen- oder Artikelspezialisierung geprägt.

Traditionsfachgeschäfte[Bearbeiten]

Traditionsfachgeschäfte bestehen oft seit einigen Jahrzehnten; manche können auf eine mehr als 200-jährige Geschichte zurückblicken. Bekannte Traditionsfachgeschäfte sind oft in den Innenstädten großer Städte ansässig. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts mussten jedoch immer mehr, selbst alteingesessene Fachgeschäfte ihren Geschäftsbetrieb aufgeben und schließen. Sie werden meistens durch umsatzstarke Filialunternehmen (Ladenketten) verdrängt, die die hohen Ladenmieten erwirtschaften können, aber auch durch großflächige Einzelhandelsbetriebe und Ramschläden, die umfangreiche Nebensortimente als Umsatzbringer anbieten und maßgeblich zur Verödung der Innenstädte beitragen.

Siehe auch[Bearbeiten]