Farah (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
فراه
Farah
Farah (Afghanistan)
Farah
Farah
Koordinaten 32° 23′ N, 62° 7′ O32.37671388888962.119269444444Koordinaten: 32° 23′ N, 62° 7′ O
Basisdaten
Staat Afghanistan

Provinz

Farah
Einwohner 37.400 (2004)

Farah (Paschtu/Dari: ‏فراه‎), griechisch auch Phyra (in der Antike) ist eine Stadt in Afghanistan. Sie ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Farah. Farah wird allgemein mit der antiken Stadt Phra oder Phrada identifiziert, die 1221 von den Mongolen zerstört wurde. Danach wurde die Stadt wieder aufgebaut, wurde jedoch 1737 von den Persern unter Nadir Shah erneut verwüstet. Die Einwohnerzahl der Stadt beträgt 37.400 (2004), die meisten Einwohner sind Tadschiken und schiitische Muslime (Eigenbezeichnung Fars). Die Oasenstadt wird vom gleichnamigen Fluss Farāh Rud durchflossen. In der Stadt Farah existiert ein Stadtteil mit dem Namen Yazdi. Dieser Stadtteil besteht aus schiitischen Muslimen und persisch-völkischen Einwohnern. Ihre Herkunft ist äußerst interessant. Sie kamen ursprünglich aus dem Iran, als es noch keine Grenzen zwischen dem Iran und Afghanistan gab, und ließen sich in der Stadt Farah nieder, wo sie dann ihren eigenen Stadtteil gründeten: Yazdi.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]