Fear of God (USA)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fear of God
Allgemeine Informationen
Genre(s) Thrash Metal
Gründung 1989 als Sediction
Auflösung 1996
Website http://www.fear-of-god.com/
Letzte Besetzung
Dawn Crosby (†1996) (1989 bis 1996)
Bruce Greig (1995 bis 1996)
John Grden (1992 bis 1996)
Bill Hayden (1995 bis 1996)
E-Gitarre, Keyboard
Tony Mallory (1996)
Ehemalige Mitglieder
E-Bass
Blair Darby (1991 bis 1992)
Schlagzeug
Brendan Etter (1991 bis 1992)
Schlagzeug
Steve Cordova (1991)
E-Gitarre
Michael Carlino (1991 bis 1992)
E-Bass
Jason Levin (1992)
Schlagzeug
Douglas J. Sylvia (1992)
E-Gitarre
Brandon Hefner (1992 bis 1993)
E-Bass
Rob Michael (1992 bis 1994)
E-Gitarre
Frank Dimauro (1995)
E-Gitarre
John "Sparky" Voyles (1995)
E-Gitarre
Randy Bobzien (1992 bis 1994)
E-Gitarre
Mario Parrillo (1995)
E-Gitarre
Chris Kalandras (1993 bis 1994)

Fear of God war eine US-amerikanische Thrash-Metal-Band aus Los Angeles, Kalifornien, die im Jahr 1989 aus der Band Détente entstand und im Jahr 1996 wieder aufgelöst wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band entstand im Jahr 1989 aus der Umbenennung der Band Détente heraus, nachdem diese einen Vertrag bei der Warner Music Group unterschrieben hatte. Die Band nahm ihr Debütalbum namens Within the Veil im Tonstudio von Produzent Pat Regan auf. Das Album wurde von Andy Wallace abgemischt. Die Band schickte die Aufnahmen zu Warner Music, wobei sich die Gruppe dabei noch Sediction nannte. Nach dem Durchblättern der Bibel kam Carlino schließlich auf den Namen Fear of God.

Das Album wurde im Jahr 1991 veröffentlicht. Danach folgte im Sommer eine Tour durch die USA, die 30 Auftritte umfasste. Zehn Auftritte vor dem Tourende kam es zu einer physischen Auseinandersetzung zwischen Schlagzeuger Steve Cordova und Sängerin Dawn Crosby, was dazu führte, dass Cordova die Band am Ende der Tour verließ. Er wurde durch Brendan Etter ersetzt. Nach Weihnachten desselben Jahres absolvierte die Band einige Aufnahmen im Studio. Im Folgejahr spielte sie auf der Tour von Danzig. Als neuer Bassist kam außerdem Jason Levin zur Band.

Anfang 1992 begab sich die Band nach London in die Battery Studios, wobei die Aufnahmen unter der Leitung von Produzent Chris Tsangarides stattfanden. Bei den Aufnahmen kam es zu Streitigkeiten zwischen Michael Carlino und Sängerin Dawn Crosby, sodass diese nicht mehr zu den Aufnahmen erschien und die Gesangspassagen nicht fertiggestellt werden konnten. Crosby begab sich zurück in ihre Heimatstadt Annapolis, Maryland. Zusammen mit den Gitarristen Jay Abbene und Terry Carter, Schlagzeuger Shannon Larkin, alle bei Wrathchild America tätig, sowie Bassist Rob Michael, begab sie sich auf eine Tour durch Europa. Im April traten sie dabei auch auf dem Aardschokdag Festival auf.

Danach kehrte sie zur Band zurück, und es kam mit Douglas Sylvia ein neuer Schlagzeuger zur Band. Die Band nahm ein neues Demo auf, wobei dabei die Gitarristen Brandon Hefner und Randy Bobzien zu hören waren. Nach den Aufnahmen verließ Sylvia wieder die Band, sodass das Demo mit dem neuen Schlagzeuger John Grden erneut aufgenommen wurde. Hefner verließ im Sommer 1993 während einer Tour die Band und wurde durch Chris Kalandras ersetzt. Am 12. February 1994 unterschrieb die Band einen Vertrag bei Pavement Music für ein Album. Am 7. März begab sich die Band ins Studio nach Florida. Im Juli folgten einige Auftritte. Während der Aufnahmen zum Album kam es außerdem zu Streitigkeiten mit Schlagzeuger John Grden, wodurch alle Mitglieder bis auf Sängerin Crosby die Band verließen.

Das Album Toxic Voodoo wurde im Jahr 1994 veröffentlicht.[1] Danach folgte eine Tour, bei der Bassist Bruce Greig und die Gitarristen Bill Hayden und Sparky Voyles zur Band kamen. Im Jahr 1995 nahm die Band ein weiteres Demo auf. Voyles wurde dabei durch Frank Dimauro ersetzt. Im Frühling 1996 verließ er wieder die Band und wurde durch Tony Mallory ersetzt, welcher außerdem noch Keyboard in der Band spielte. Bassist Bruce Greig verließ ebenfalls die Band und wurde durch Mike Schafer ersetzt.

Am 15. Dezember 1996 verstarb Dawn Crosby aufgrund von Leberversagen, das durch jahrelangen Alkoholmissbrauch verursacht wurde. Ihr Tod bedeutete das Ende der Band. Die Mitglieder spielten jedoch noch einige Jahre unter dem Namen Fog weiter.[2]

Stil[Bearbeiten]

Die Band spielt klassischen Thrash Metal, wobei auch Einflüsse aus dem Rock- und Gothic-Bereich hörbar sind.[3]

Diskografie[Bearbeiten]

  • Betrayed/Emily (Single, 1991, Warner Music Group)
  • Within the Veil (Album, 1991, Warner Music Group)
  • 1992 Demo (I) (Demo, 1992, Eigenveröffentlichung)
  • 1992 Demo (II) (Demo, 1992, Eigenveröffentlichung)
  • Toxic Voodoo (Album, 1994, Pavement Music)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fear Of God Toxic Voodoo, abgerufen am 12. Januar 2012.
  2. Band History, abgerufen am 12. Januar 2012.
  3. Trey Spencer: Fear of God Within the Veil, abgerufen am 12. Januar 2012.