Fierabras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel handelt von dem französischen Heldenepos. Für die Oper von Franz Schubert siehe Fierrabras.

Fierabras ist ein altfranzösisches Heldenepos (chanson de geste) des 12. Jahrhunderts aus dem Sagenkreis um Karl den Großen. Es erzählt vom Riesen Fierabras, einem heidnischen Sarazenen, der vom christlichen Ritter Olivier in Spanien besiegt und zum Christentum bekehrt wird.

Der Stoff inspirierte Cervantes und Calderón. Franz Schubert schrieb eine Oper Fierrabras (1823, D 796).

Auch in den Deutschen Volksbüchern von Karl Simrock ist ein Fierabras enthalten.

Ausgaben[Bearbeiten]

  • Fierebras. Legende Nationale. Traduite par Mary Lafon. Paris, Librairie Nouvelle, 1857. Mit 12 Holzstichtafeln von Gustave Doré.
  • Fierabras : chanson de geste du XIIe siècle. Éd. par Marc Le Person. Paris : Champion, 2003 (Les Classiques français du moyen âge ; 142); ISBN 2-7453-0694-4