Flagge Südvietnams

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge Südvietnams
Flag of South Vietnam.svg

Vexillologisches Symbol: Nationalflagge an Land und zur See Historische Flagge?
Seitenverhältnis: 2:3
Offiziell angenommen am: 1948
Vietnamesen in den USA zeigen die alte Flagge

Die Flagge Südvietnams diente Südvietnam zwischen 1948 und 1975 als Nationalflagge. Die Flagge findet in Vietnam heute keinen offiziellen Gebrauch mehr, wird aber weiterhin von vielen Exil-Vietnamesen, insbesondere in den USA gezeigt. (siehe auch: Boat People)

Geschichte[Bearbeiten]

Das gelbe Flaggentuch geht auf die traditionelle Flagge des annamitischen Herrscher zurück. Die drei roten Streifen symbolisieren die drei Landesteile Vietnams (Tonkin, Annam und Cochinchina). Kaiser Khai Dinh führte 1916 die beiden äußeren roten Streifen ein. Der dritte mittlere Streifen wurde 1945 für das Kaiserreich Vietnam eingeführt. Die Streifen hatten ein Breitenverhältnis von 5:1:1:1:1:1:5, der mittlerer rote Steifen war im Verhältnis von 5:1:5 unterbrochen. Das Seitenverhältnis der Flagge war 3:5. 1948 wurde die Unterbrechung in der Mitte abgeschafft und die endgültige Form definiert. 1954 wurde Südvietnam unter den Namen Staat Vietnam eigenständig und behielt die alte Flagge bei.

Nach der Kapitulation Südvietnams am 30. April 1975 wurde die kommunistisch dominierte Republik Südvietnam gegründet. Die alte Flagge wurde bis zur Vereinigung mit der Demokratischen Republik Vietnam (Nordvietnam) im Juli 1976 durch die Flagge der FNL ersetzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flaggen Vietnams – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Wappen Vietnams – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien