Flora-Stil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amphora im Flora-Stil

Als Flora-Stil bezeichnet man in der Archäologie einen Keramikstil aus der kretisch-minoischen Neupalastzeit, der auf die Zeit um 1650 v. Chr. bis 1450 v. Chr. datiert wird.

Merkmale des Flora-Stils sind Motive aus der Pflanzenwelt, die in dunkler Farbe auf hellem Grund aufgetragen werden. Dargestellt sind u.a. Lilien, Papyrusstauden bzw. Blüten, Safran, Iris und Blätterwerk.

Zahlreiche Objekte im Flora-Stil werden im Archäologisches Museum in Iraklio auf Kreta ausgestellt.

Literatur[Bearbeiten]