Florida-Eibe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florida-Eibe
Taxus floridana.jpg

Florida-Eibe (Taxus floridana)

Systematik
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Coniferopsida
Ordnung: Koniferen (Coniferales)
Familie: Eibengewächse (Taxaceae)
Gattung: Eiben (Taxus)
Art: Florida-Eibe
Wissenschaftlicher Name
Taxus floridana
Nutt. ex Chapm.

Die Florida-Eibe (Taxus floridana) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Eiben (Taxus) in der Familie der Eibengewächse (Taxaceae).

Verbreitung und Standort[Bearbeiten]

Die Florida-Eibe ist ein Endemit eines kleinen Gebietes um den Apalachicola River im US-Bundesstaat Florida[1]. Sie kommt an bewaldeten Steilufern und Schluchten entlang des Ostufers des Apalachicola River vor[2]. Ihr natürlicher Bestand gilt als gefährdet.

Wie auch andere Taxus-Arten ist die Florida-Eibe ein Schattenspezialist; sie kommt auch mit vollschattigen Standorten gut zurecht. Sie bevorzugt leicht saure Böden.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Florida-Eibe ist ein immergrüner, langsamwüchsiger Strauch oder Baum, der Wuchshöhen von meist bis zu 5 Meter, seltener auch 8 bis 10 Meter und Stammdurchmesser bis knapp 40 cm erreicht. Die Florida-Eibe verzweigt sich weitausladend horizontal. Die Rinde ist purpur-braun; an den jungen Zweigen ist sie noch glatt, im Alter zerspringt sie in kleine unregelmäßige Platten. Die dunkelgrünen Nadeln sind etwa 2,5 cm lang; sie sind weich und biegsam und stehen beidseitig gescheitelt am Zweig ab. Der Austrieb ist frischgrün und gibt so einen schönen Kontrast zur dunkelgrünen älteren Benadelung.

Die Florida-Eibe ist zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Im März erscheinen an den weiblichen Pflanzen die unscheinbaren Blüten. Im Oktober sind die gelbbraunen, etwa 0,5 bis 1 cm langen Samen ausgereift, die von einem roten Samenmantel (Arillus) teilweise umschlossen werden.

Systematik[Bearbeiten]

Da diese Art teilweise auch als eine Varietät der Kanadischen Eibe (Taxus canadensis) angesehen wird, existiert das Synonym Taxus canadensis L. var. floridana (Nutt. ex Chapm.) Pilger.

Gesundheitshinweis[Bearbeiten]

Fast alle Pflanzenteile der Florida-Eibe sind hochgiftig.

Nutzung[Bearbeiten]

Die Rinde der Florida-Eibe enthält Taxol, einen als Krebsmittel bedeutsamen Stoff. Es erfolgte jedoch kein kommerzieller Anbau; mittlerweile gibt es Methoden, Taxol aus bestimmten Pilzarten im Laboratorium zu gewinnen.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag bei der Flora of North America. (engl.)
  2. siehe Weblink floridata.com

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Florida-Eibe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien