Fræna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Kommune Fræna
Fræna (Norwegen)
Fræna
Fræna
Basisdaten
Kommunennummer: 1548 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Møre og Romsdal
Verwaltungssitz: Elnesvågen
Koordinaten: 62° 54′ N, 7° 10′ O62.97.1666666666667Koordinaten: 62° 54′ N, 7° 10′ O
Fläche: 369 km²
Einwohner:

9796 (30. Jun. 2014)[1]

Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner je km²
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Kjell Lode (KrF) (2011)
Lage in der Provinz Møre og Romsdal
Lage der Kommune in der Provinz Møre og Romsdal

Fræna ist eine Kommune in der norwegischen Provinz (Fylke) Møre og Romsdal. Sie entstand in ihrer heutigen Form 1960 aus der Fusion der ehemaligen Kommunen Bud, Fræna und Hustad.

Geographie[Bearbeiten]

Nachbarkommunen von Fræna sind (im Uhrzeigersinn) Eide, Gjemnes, Molde und Aukra.

Neben dem Hauptort Elnesvågen gehören zu Fræna die Orte Bud, Tornes, Malme, Bergseth, Sylte und Nerland, sowie mehrere Dörfer unter 200 Einwohnern.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten]

Fræna ist ein wichtiges Landwirtschaftsgebiet. Darüber hinaus gibt es in Elnesvågen eine Fabrik für Kalziumprodukte zur Papierherstellung und Norwegens größte Fabrik für Jarlsbergkäse.

Die Reichsstraße 64 verbindet Fræna mit Molde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Trollkyrkja, eine Kalksteinhöhle mit einem Wasserfall. Sie liegt östlich von Elnesvågen.
  • Hünengräber in der Nähe von Hustadsvika
  • Bud Kirke, eine Kreuzkirche aus dem 18. Jahrhundert
  • Ergan i Bud, ein Küstenfort aus dem Zweiten Weltkrieg

Personen aus Fræna[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistics Norway – Population and quarterly changes, Q2 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fræna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien