Francis William Reitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Francis William Reitz

Francis William Reitz (* 5. Oktober 1844 in Swellendam; † 27. März 1934 in Kapstadt) war ein Politiker und Jurist im heutigen Südafrika.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Studium in Großbritannien kehrte er 1868 zurück nach Südafrika, um dort nach Diamanten zu schürfen. Da er erfolglos war, kehrte er zum Anwaltsberuf zurück und wurde 1872 in das Parlament der Kapprovinz gewählt.

Zwei Jahre später wurde er auf Wunsch von Präsident Jan Brand als Vorsitzender des Berufungsgerichtes nach Bloemfontein berufen, kurz darauf als oberster Richter des Oranje-Freistaates. Diese Position behielt Reitz 13 Jahre lang.

Von 1889 bis 1895 war er Präsident des Oranje-Freistaats. Während des Zweiten Burenkriegs war er Staatssekretär (Außenminister) der Südafrikanischen Republik.

Sonstiges[Bearbeiten]

Nach Reitz ist die Stadt Reitz im Freistaat benannt.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Ein Jahrhundert voller Unrecht. Ein Rückblick auf die südafrikanische Politik Englands, autorisierte Übersetzung aus dem Hollandischen. Hermann Walther, Verlagsbuchhandlung GmbH, Berlin S.W. 1901.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Francis William Reitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien