Frisch-Medaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Frisch-Medaille (englisch: Frisch Medal) ist ein Wissenschaftspreis in Wirtschaftswissenschaften. Die Auszeichnung ist dem norwegischen Wirtschaftswissenschaftler Ragnar Frisch gewidmet, der als Mitbegründer der Econometric Society als einer der Väter der Ökonometrie gilt. Mit dem von der Econometric Society zweijährlich vergebenen Preis werden außergewöhnliche Beiträge zur Ökonometrie ausgezeichnet, die in den fünf der Auszeichnung vorangegangenen Jahren im Publikationsorgan der Gesellschaft Econometrica erschienen sind. Der Preis wurde 1978, ein Jahr nach dem Ableben Frischs, erstmals vergeben.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]