Jerry Hausman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jerry Allen Hausman (* 5. Mai 1946 in Weirton, West Virginia) ist ein US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler.

Leben[Bearbeiten]

Hausman ging nach seiner Militärzeit 1968 bis 1970 in Anchorage ans Massachusetts Institute of Technology. Dort war er ab 1973 Assistant Professor und ab 1976 Associate Professor. 1979 wurde er regulärerer Professor. Nach mehreren Gastprofessuren an der Harvard University in den 1980er Jahren übernahm er 1992 die John and Jennie S. MacDonald Professur am MIT.

Hausman gehört diversen Forschungsinstitutionen an. Beispielsweise ist er Mitglied des National Bureau of Economic Research, der National Academy of Social Insurance oder der American Academy of Arts and Sciences.

Hausman erhielt für seine Veröffentlichungen und sein Werk diverse Preise. Er wurde unter anderem 1980 mit der Frisch Medal oder 1985 mit der John Bates Clark Medal ausgezeichnet.

Werk[Bearbeiten]

Hausman arbeitet vor allem im Bereich steuerliche Auswirkungen auf die Wirtschaft, Umwelt- und Energiewirtschaft und der Ökonomie des Alterns. Daneben publiziert er über Preisindizes, Regulierung von Branchen wie Telekommunikation oder Eisenbahnen und Ökonometrie. Er ist vor allem für den Hausman-Test bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]