Gaetano Casanova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Gaetano Giuseppe Casanova (* 2. April 1697 in Parma; † 18. Dezember 1733 in Venedig) war der mutmaßliche Vater von Giacomo Girolamo Casanova.

Er arbeitete in Venedig als Tänzer und Schauspieler. Hier lernte er die Schuhmacherstochter Giovanna Farussi kennen, die er am 2. Februar 1724 heiratete.

Das Paar hatte sechs Kinder: Giacomo Girolamo (1725–1798), Francesco (1727−1803), Giovanni Battista (1730–1795), Faustina Maddalena (1731–1736), Maria Maddalena Antonia Stella (1732–1800), Gaetano Alvise (1734–1783).

Literatur[Bearbeiten]

  • Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens. Band 1, Kiepenheuer, Leipzig 1983, Erläuterungen von Günter und Barbara Albrecht.
  • Roland Kanz: Die Brüder Casanova. Berlin 2013