Gaisbach (Künzelsau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

49.2579.686381Koordinaten: 49° 15′ 25″ N, 9° 41′ 10″ O

Gaisbach
Kreisstadt Künzelsau
Höhe: 381 m
Einwohner: 1892 (31. Dez. 2011)
Eingemeindung: 1. April 1972
Postleitzahl: 74653
Vorwahl: 07940

Gaisbach ist ein Stadtteil der baden-württembergischen Kreisstadt Künzelsau im Hohenlohekreis. Der Teilort mit den Weilern Etzlinsweiler, Haag, Kemmeten, Oberhof, Unterhof und Weckhof und dem Gehöft Schnaihof liegt an der B 19, 3 km südlich vom Stadtkern von Künzelsau auf einer Höhe von 381 Metern.

Erstmals erwähnt wird der Ort um 1079 als „Geizzebach“. Am Ende des 15. Jahrhunderts wird Gaisbach hohenlohisch und bleibt es bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts.

Die Würth-Gruppe hat ihren Stammsitz in Gaisbach. Neben weiteren Unternehmen und Dienstleistern gibt es einen Kindergarten und eine Grundschule. Ortsvorsteher ist Robert Volpp (Stand 2012). Seit geraumer Zeit wird die B 19 um Gaisbach herumgeleitet. Abfahrt Gaisbach Nord und Süd.

Weblinks[Bearbeiten]