Galaxie 500

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie 500
Allgemeine Informationen
Genre(s) Slowcore, Dream Pop
Gründung 1987
Auflösung 1991
Letzte Besetzung
Dean Wareham
Damon Krukowski
Naomi Yang

Galaxie 500 war eine US-amerikanische Rockband der Post-Punk-Ära, die von 1987 bis 1991 bestand.

Die Band wurde 1987 von drei in New York City aufgewachsenen und befreundeten Harvard-Studenten gegründet, dem Sänger und Gitarristen Dean Wareham, der Bassistin Naomi Yang und dem Schlagzeuger Damon Krukowski. Sie traten zuerst auf Konzerten in Boston und New York auf und veröffentlichten dann nach einigen Singles im Jahr 1988 ihr erstes Album Today.

Darauf unterzeichnete die Band bei Rough Trade USA und brachte dort im Jahr 1989 das Album On Fire heraus und 1990 This Is Our Music. Mit dem Konkurs von Rough Trade brach auch die Band auseinander. Wareham formierte daraufhin seine Band Luna, während Yang und Krukowski unter dem Namen Damon and Naomi Platten veröffentlichten.

Einfluss[Bearbeiten]

Die Musik von Galaxie 500 beeinflusste viele Indiekünstler, so zum Beispiel die Slowcore-Band Low. Sie wurden von vielen Künstlern gecovert oder man bezog sich in Interviews oder Texten auf sie. Im Song "Stratford-on-Guy" singt Liz Phair:

„And I was pretending that I was in a Galaxie 500 video.“

„Und ich tat so, als wäre ich in einem Galaxie 500-Video.“

Jamie Stewart von Xiu Xiu singt im Song "Dr. Troll":

„Listen to On Fire and pretend someone could love you.“

„Hör dir On Fire an und tu so, als könnte dich jemand lieben.“

The Brian Jonestown Massacre nannten ihr Album "And This Is Our Music" (2003) und bezogen es auf das Galaxie 500-Album "This Is Our Music".Thurston Moore von Sonic Youth bezeichnete das Debütalbum der Band, Today, als "die Gitarrenplatte von 1988". [1] Das Lied Naomi von Neutral Milk Hotel handelt angeblich über die Galaxie 500-Bassistin Naomi Yang.

Diskografie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ben Bollig: Galaxie 500 "Uncollected" (review)