GameTrailers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GameTrailers
Logo der Website GameTrailers
www.GameTrailers.com
Beschreibung Computerspieltrailer/Videoportal
Registrierung Optional
Sprachen Englisch
Eigentümer MTV Networks (Viacom)
Urheber Geoffrey R. Grotz, Brandon Jones

GameTrailers (GT) ist eine Website, die auf videospielbezogenen Inhalt spezialisiert ist. Sie bietet freien Zugriff auf Reviews, Previews, Spieletrailer und aufgenommene Gameplayvideos. Viele der Videoclips sind in High-Definition (Auflösung: 960x540) , nebst Standard-Definition (Auflösung: 640x360) verfügbar.

Benutzer können Videos uploaden, Blogs erstellen und in Foren teilnehmen. Außerdem können die Benutzer Gruppen für Videospiele und andere Interessen erstellen, wobei Gruppen Zugang zu privaten Foren haben. GameTrailers hatte zuerst eine Währung namens GameTrailers Dollars (GTD), welche nur bei Interaktion mit der Website verdient werden konnte und dazu benutzt wurde, digitale Items und reale Merchandise-Produkte zu erwerben. Diese Währung wurde jedoch von einer neuen Währung namens GameTrailers Points (GTP) ersetzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Gametrailers.com wurde 2003 von Geoff Grotz und Brandon Jones gegründet. Jon Slusser und seine Firma Hornet Animation investierten in das Startup und Jon wurde Chief Executive Officer. Die Firma wurde im November 2005 für eine ungenannte Summe von MTV übernommen.[1]

2007 restrukturierte MTV Networks seine Unterhaltungs-Sparte, wobei iFilm.com und SpikeTV.com in Spike.com verschmelzt wurden und zusammen mit GameTrailers und Xfire in die Spike Digital Entertainment gebündelt wurden. Jon Slusser wurde Senior Vizepräsident, Geoff Grotz Vizepräsident für Produktentwicklung und Brad Winters der neue GM (General Manager) von Gametrailers.com.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Prnewswire.com: MTV Networks Acquires GameTrailers.com, abgerufen am 12. Dezember 2009
  2. GameTrailers: MTVN ENTERTAINMENT GROUP PROMOTES BRAD WINTERS TO GENERAL MANAGER OF GAMETRAILERS.COM (Version vom 25. Oktober 2010 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten]