Geheimnis um

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geheimnis um … (Originaltitel: Mystery of bzw. Five Find-Outers) ist eine Kinderbuchserie der britischen Autorin Enid Blyton.

Inhalt[Bearbeiten]

In den Büchern geht es um fünf Kinder und einen Hund aus Peterswalde, die in den Ferien geheimnisvolle Fälle aufklären. Sie nennen sich „Die sechs Spürnasen“. Dabei kommen sie jedes Mal dem dicken Dorfpolizisten Grimm zuvor. Am Ende treffen sie sich immer mit Inspektor Jenks und erzählen die ganze Geschichte mit Auflösung.

Hauptpersonen der Erstübersetzung[Bearbeiten]

  • Dicki: Er heißt eigentlich Dietrich Ingbert Carl Kronstein. Da die Initialen seines Vornamens aber DICK ergeben und da er auch etwas kräftig ist, bekam er seinen Spitznamen. Er ist das klügste der Kinder und seit dem dritten Buch Anführer der „Spürnasen“. Dicki ist ein Meister im Maskieren und hat in seinem Schuppen Unmengen an Verkleidungsutensilien. Er nutzt diese, um den Dorfpolizisten an der Nase herumzuführen und Verbrechen aufzuklären. Seine Eltern sind nicht sehr streng und lassen ihm viele Freiheiten.
  • Gina und Rolf: Gina heißt eigentlich Regine Tagert, Rolfs richtiger Name ist Rudolf Tagert. Die beiden sind Geschwister. Rolf war in den beiden ersten Büchern der Anführer, da er der Älteste ist.
  • Flipp und Betti: Philipp und Elisabeth Hillmann, wie das Geschwisterpaar wirklich heißt, streiten sich, wegen des Altersunterschieds von 4 Jahren sehr oft. Betti würde auch oft ausgeschlossen werden, wenn Dicki nicht ein gutes Wort für sie einlegen würde. Dabei kommt oft nur sie auf den entscheidenden Punkt im Geheimnis.
  • Purzel: Purzel ist Dickis kleiner Scotchterrier. Er hat, wie alle kleinen Hunde in Peterswalde, die Angewohnheit an Herr Grimms Hosenbeinen herumzuknabbern. Deshalb macht Herr Grimm immer einen großen Bogen um ihn.
  • Herr Grimm: Der Dorfpolizist, der oft mit seinem Rad durch Peterswalde saust. Er ärgert sich immer über die Spürnasen, die sich, wie er es ausdrückt, „in Dinge einmischen, die sie nichts angehen.“ Da er immer „Weg da!“ ruft, wenn er die Spürnasen sieht, haben die ihm den Spitznamen „Wegda“ gegeben. Man kann sich darauf gefasst machen, dass es lustig wird, sobald Wegda auf die Spürnasen trifft. Er wartet immer auf Beförderung.
  • Ern Grimm: Ern ist die Abkürzung für Ernst. Ern ist der Neffe von Herrn Grimm und muss manche Ferien bei seinem Onkel verbringen, der ihn aber schlecht behandelt. Er ist etwas einfältig, schreibt „Pösie“ (Poesie, was ihm aber mehr schlecht, als recht gelingt) und hilft den sechs Spürnasen, wenn er seine Ferien in Peterswalde verbringt.
  • Inspektor Jenks: Grimms Chef und Freund der Spürnasen. Er freut sich darauf, Dicki eines Tages als jungen Mitarbeiter bei der Polizei zu haben.

Neuübersetzung[Bearbeiten]

Im Jahr 2000 wurde die Reihe neu übersetzt und die eingedeutschten Namen meist durch die Originalnamen ersetzt:

  • Peterswood statt Peterswalde
  • Frederick (Frederick Algernon Trotteville) „Fatty“ statt Dietrich "Dicki" Kronstein
  • Daisy und Laurence Daykin („Larry“) statt Regine "Gina" und Rudolf "Rolf" Tagert
  • Philipp („Pip“) und Elisabeth („Betsy“) Hilton statt Philipp "Flipp" und "Betti" Hillmann
  • Hund Scotty statt Purzel
  • Mr. Goon "Clear Orf" (clear off) statt Herr Grimm, alias "Weg-da", der Dorfpolizist

Werke nach Entstehungsjahr[Bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Jahr Originaltitel Jahr
01 Geheimnis um einen nächtlichen Brand 1953 The Mystery of the Burnt Cottage 1943
02 Geheimnis um eine siamesische Katze 1953 The Mystery of the Disappearing Cat 1944
03 Geheimnis um ein verborgenes Zimmer 1954 The Mystery of the Secret Room 1945
04 Geheimnis um eine giftige Feder 1954 The Mystery of the Spiteful Letters 1946
05 Geheimnis um eine verschwundene Halskette 1954 The Mystery of the Missing Necklace 1947
06 Geheimnis um ein Haus im Walde 1955 The Mystery of the Hidden House 1948
07 Geheimnis um eine Tasse Tee 1955 The Mystery of the Pantomime Cat 1949
08 Geheimnis um einen unsichtbaren Dieb 1956 The Mystery of the Invisible Thief 1950
09 Geheimnis um einen entführten Prinzen 1957 The Mystery of the Vanished Prince 1951
10 Geheimnis um einen roten Schuh 1959 The Mystery of the Strange Bundle 1952
11 Geheimnis am Holunderweg 1960 The Mystery of Holly Lane 1953
12 Geheimnis um ein gestohlenes Bild 1962 The Mystery of Tally-Ho Cottage 1954
13 Geheimnis um einen Wohnwagen 1963 The Mystery of the Missing Man 1956
14 Geheimnis um eine Efeuvilla 1963 The Mystery of the Strange Messages 1957
15 Geheimnis um ein blaues Boot 1964 The Mystery of Banshee Towers 1961

Inhalt der einzelnen Bücher[Bearbeiten]

  1. Geheimnis um einen nächtlichen Brand: Das als Arbeitszimmer benutzte Gartenhaus des Griesgrams Schluck brennt - mitsamt seinen wertvollen Papieren, die er glücklicherweise versichern ließ. Es wird festgestellt, dass das Feuer mit Benzin entfacht wurde. Es handelt sich also um Brandstiftung. Die Spürnasen machen sich auf die Suche nach dem Täter.
  2. Geheimnis um eine siamesische Katze: Eine wertvolle Katze verschwindet aus dem Nachbargarten. Die Spürnasen stellen Ermittlungen an. Doch es wird ihr neuer Freund Luke verdächtigt. Nun müssen sie es schaffen, die Unschuld ihres Freundes zu beweisen, und gleichzeitig den Täter zu entlarven.
  3. Geheimnis um ein verborgenes Zimmer: Durch Zufall entdecken die Spürnasen ein eingerichtetes und anscheinend bewohntes Zimmer in einem ansonsten leerstehenden Haus. Im Laufe der Ermittlungen wird Dicki entführt und soll seine Freunde in eine Falle locken.
  4. Geheimnis um eine giftige Feder: Ein Unbekannter verschickt anonyme Briefe voller Verleumdung und Boshaftigkeit. Trotz großer Bemühungen der Erwachsenen, die Spürnasen aus der Sache herauszuhalten, ermitteln die Kinder, wer der Absender sein könnte. Als sie nicht mehr weiterwissen, verhilft ihnen ausgerechnet Herr Grimm versehentlich zu den entscheidenden Indizien, um den Täter zu überführen.
  5. Geheimnis um eine verschwundene Halskette: In Peterswalde ist ein Jahrmarkt zu Gast. Auch scheint es wieder ein Geheimnis zu geben. Während Herr Grimm auffallend aktiv ist, haben die Spürnasen jedoch nicht die geringste Ahnung, worum es sich handeln könnte. Hat es mit der Bande zu tun, die bei Einbrüchen wertvolle Schmuckstücke stiehlt? Als Dicki sich wieder maskiert und auf dem Jahrmarkt in verschiedene Rollen schlüpft, sind die Spürnasen plötzlich mitten in spannenden und gefährlichen Ereignissen.
  6. Geheimnis um ein Haus im Walde: Eigentlich wollen die Spürnasen Herrn Grimms Neffen Ern, der zu Besuch ist, nur einen schönen Streich spielen. Dazu gaukeln sie ihm ein erfundenes Geheimnis vor. Doch während Herr Grimm sich unerwartet um die Aufklärung des falschen Geheimnisses bemüht, macht Ern tatsächlich eine sonderbare Entdeckung: In einem einsamen Haus im Wald passieren nachts verdächtige Dinge. Als die Spürnasen nachforschen, wird Ern plötzlich von Verbrechern entführt.
  7. Geheimnis um eine Tasse Tee: Der Direktor eines kleinen Theaters in Peterswalde wird mit einem Schlafmittel betäubt und beraubt. Es stellt sich heraus, dass nur einer der Theatermitarbeiter der Täter gewesen sein kann. Unter besonderem Verdacht steht ein junger Schauspieler. Doch die Spürnasen glauben fest an seine Unschuld und wollen diese beweisen. Eine harte Nuss, denn alle anderen Schauspieler haben Alibis.
  8. Geheimnis um einen unsichtbaren Dieb: Mitten am Tag werden in Peterswalde wertvolle Gegenstände aus Häusern gestohlen. Der Täter wird gehört und er hinterlässt auffällige Spuren. Doch keiner hat ihn je gesehen, obwohl er sich scheinbar überall wie selbstverständlich bewegt. Bei ihren Ermittlungen Herrn Grimm immer eine Nasenlänge voraus, durchschauen die Spürnasen schließlich den Trick des Täters.
  9. Geheimnis um einen entführten Prinzen: Aus einem Zeltlager verschwindet ein ausländischer Prinz, der in Peterswalde zu Besuch ist. Vieles deutet auf eine Entführung hin - außer die Beobachtungen, die Herr Grimms Neffen Ern, Wern und Bern machen und den Spürnasen anvertrauen. Was ist mit dem Prinzen tatsächlich geschehen? Um dieses Geheimnis aufklären und den Prinzen befreien zu können, sind diesmal besonders scharfe Beobachtungsgabe und Mut nötig.
  10. Geheimnis um einen roten Schuh: In ein Haus in Peterswalde wird nachts eingebrochen. Die Spürnasen ermitteln, dass der Bewohner in Pantoffeln und Morgenmantel geflüchtet sein muss. Hat er etwas Wertvolles bei sich gehabt, auf das der Einbrecher aus ist? Und warum behauptet der Mann nach seiner Rückkehr, dass bei ihm gar nicht eingebrochen worden sei? Als die Kinder unerwartet in den Besitz einiger Puppenkleider kommen, werden sie plötzlich von einem seltsamen Fremden verfolgt.
  11. Geheimnis am Holunderweg: Einem alten Mann werden seine gesamten Bargeld-Ersparnisse gestohlen, die er versteckt in seinem Haus aufbewahrt hat. Einige Nächte später beobachtet Dicki den Diebstahl sämtlicher Möbel des Mannes. Um das Geheimnis aufklären zu können, müssen die Spürnasen mit der Enkelin des Mannes sprechen, die als einzige sonst das Geldversteck gekannt hat. Doch die junge Frau ist plötzlich ebenfalls verschwunden.
  12. Geheimnis um ein gestohlenes Bild: Purzel lernt einen Pudel kennen, dessen Eigentümer kurz darauf mit einem gestohlenen wertvollen Bild fliehen. Sie lassen den Hund bei ihren Hausverwaltern zurück, die ihn auffallend schlecht behandeln. Eines Nachts macht Ern bei diesen Leuten rätselhafte Beobachtungen. Am nächsten Tag scheint jedoch alles beim Alten zu sein, nur der Pudel ist auf einmal wieder fröhlich. Als Dicki sich exakt wie der Hausverwalter maskiert, um Herrn Grimm anzuführen, erlebt er Erstaunliches und durchschaut schließlich die Täter.
  13. Geheimnis um einen Wohnwagen: Die Spürnasen suchen einen entflohenen Sträfling, der sich unter den Schaustellern eines Jahrmarktes versteckt haben soll. Das möchte sich Eulalie, die mit ihrem Vater bei den Kronsteins zu Besuch ist, nicht entgehen lassen und folgt Dicki auf Schritt und Tritt. Die Indizien führen die Kinder zu einem Wohnwagenpark, wo die Polizei den Sträfling jedoch nicht finden kann. Doch Dicki lässt nicht locker. Kurz bevor er das Versteck des Verbrechers erkennt, wird er plötzlich überwältigt und eingesperrt. Kann Eulalie ihn befreien?
  14. Geheimnis um eine Efeuvilla: Herr Grimm bekommt eine Reihe anonymer Briefe, in denen es um die „Efeuvilla“ geht. Da es eine solche in Peterswalde nicht gibt, vermutet Herr Grimm einen Streich der Spürnasen. Bei ihrer Suche nach der Villa stoßen die Kinder auch auf einen früheren Juwelenraub mit nach wie vor verschwundener Beute. Doch außer den Spürnasen interessieren sich auch noch gefährliche Personen für die Juwelen, die sich bei ihrem Vorhaben von niemandem stören lassen wollen.
  15. Geheimnis um ein blaues Boot: Die Spürnasen besuchen eine Bilderausstellung in einem alten Turm, in dem außerdem ein altes Gespenst regelmäßig ein Klagelied heulen soll. Bei einem zweiten Besuch entdeckt Ern etwas sehr Sonderbares: Auf einem der Bilder ist ein kleines blaues Boot verschwunden, das tags zuvor noch da war. Bei den Nachforschungen der Kinder scheinen die Mitarbeiter des Turms jedoch deutlich gefährlicher zu sein als das Gespenst.

Hörbücher[Bearbeiten]

Seit 2002 sind drei der Bücher als Hörbücher bei Der Hörverlag erschienen:

  • Geheimnis um einen unsichtbaren Dieb
  • Geheimnis um ein verborgenes Zimmer
  • Geheimnis um ein Haus im Wald

Hörspiele[Bearbeiten]

Zwischen 1966 und 1982 erschienen 11 der Bücher als Hörspiele auf Fontana Langspielplatte und Karusell MC (beides Label der PolyGram).[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.hoerspielwelten.de/dia_mode.php?meineauswahl=Geheimnis-Serie%20%28Fontana/Philips%29

Weblinks[Bearbeiten]