Geheyan-Talsperre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geheyan-Talsperre
Geheyan Dam.jpg
Lage: Provinz Hubei, Volksrepublik China
Zuflüsse: Xiangjiang (Qing Jiang)
Abflüsse: Xiangjiang
Geheyan-Talsperre (China)
Geheyan-Talsperre
Koordinaten 30° 28′ 5″ N, 111° 8′ 17″ O30.468055555556111.13805555556Koordinaten: 30° 28′ 5″ N, 111° 8′ 17″ O
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Bogengewichtsmauer
Bauzeit: 1987–1998
Höhe des Absperrbauwerks: 151 m
Höhe über Gründungssohle: 157 m(?)
Bauwerksvolumen: 3,25 Mio. m³
Kronenlänge: 641 m
Kraftwerksleistung: 1200 MW
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 72 km²
Speicherraum 3700 m³
Bemessungshochwasser: 17.060 m³/s

Die Geheyan-Talsperre (chinesisch 隔河岩水坝Pinyin Géhéyán Shuǐbà) ist eine große Talsperre am Xiangjiang (auch Qing Jiang), einem Zufluss des Jangtse in der chinesischen Provinz Hubei.

Das Absperrbauwerk ist im oberen Teil eine Gewichtsstaumauer und im unteren Teil eine Bogenstaumauer, ähnlich wie die Okertalsperre in Deutschland.

Die Bauarbeiten dauerten von 1987 bis 1998. An der Staumauer gibt es eine Schiffsschleuse mit den Kammermaßen 240 m x 24 m x 4 m sowie ein zweistufiges Schiffshebewerk mit 42 m und 82 m Hubhöhe für Schiffe bis 300 Tonnen.

Die Talsperre spielte eine wichtige Rolle dabei, das Hochwasser des Jangtse von 1998 abzumildern.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]