George Pollock (General)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sir George Pollock
Darstellung George Pollocks in der Illustrated London News

Sir George Pollock, 1. Baronet, GCB, GCSI, (* 4. Juni 1786; † 6. Oktober 1872) war ein britischer Feldmarschall und führte den zweiten Angriff auf Kabul im Ersten Anglo-Afghanischen Krieg.

Leben[Bearbeiten]

George Pollock trat am 21. Januar 1801 in die Royal Military Academy in Woolwich ein. Nach deren Abschluss trat er der Artillerie der Bombay Army in Indien bei. 1814 bis 1816 nahm er teil am Gurkha-Krieg in Nepal. 1838 wurde Pollock in Agra zum Generalmajor ernannt.

Als Reaktion auf die Niederlage von General Elphinstone beim Rückzug aus Kabul im Ersten Anglo-Afghanischen Krieg wurde Pollock zum Befehlshaber der Truppen in Peschawar ernannt. Dort organisierte er die durch die Niederlage von Elphinstone demoralisierten Truppen und bereitete eine Strafexpedition vor. Er rückte, als erster General in der Militärgeschichte[1], über den Chaiber-Pass nach Afghanistan vor und entsetzte am 13. April 1842 Dschalalabad, wo General Robert Henry Sale vom 12. November 1841 bis zum 7. April 1842 während der gleichnamigen Belagerung mit 2.000 Mann 6.000 Afghanen standhielt. Nach dem Entsatz Dschalalabads marschierten Pollock auf Kabul. Die Befestigungen von Ghazni wurden zerstört, genauso wie die zahlreichen Siedlungen auf dem Weg. Am 15. September erreichte Pollock Kabul. Zur Bestrafung der Aufständischen befahl er die Zerstörung der Zitadelle und des Basars. Während dieser zwei Tage wurde Kabul von den Truppen geplündert.

1870 trat Pollock im Rang eines Feldmarschalls aus der British Army aus. 1871/72 war er Konstabler des Tower des Tower of London. 1872 wurde er zum Baronet erhoben. Pollock starb im selben Jahr und wurde in der Westminster Abbey begraben.

Literatur[Bearbeiten]

  • Saul David: Die größten Fehlschläge der Militärgeschichte. Von der Schlacht im Teutoburger Wald bis zur Operation Desert Storm. 3. Auflage. Taschenbucherstausgabe. Heyne, München 2003, ISBN 3-453-86127-2 (Heyne 19, Heyne-Sachbuch 833), (behandelt u.a. den Rückzug aus Kabul 1842).
  • Philip J. Haythornthwaite: The Colonial Wars Source Book. Caxton Editions, London 2000, ISBN 1-85409-436-X (Source Books).
  • John Duncan, John Walton: Heroes for Victoria, 1837–1901. Queen Victoria’s Fighting Forces. Spellmount, Speldhurst 1991, ISBN 0-946771-38-3 (Military Pictorial Histories).
  • Charles Rathbone Low: The life and coresspondence of field-marshal Sir George Pollock. W. H. Allen and Co., London 1873. (Digitalisat: [1])

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Heroes for Victoria, 1837-1901: Queen Victoria's Fighting Forces, S. 34