Agra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Agra (Indien))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die indische Stadt Agra. Für andere Orte gleichen Namens siehe Agra (Begriffsklärung).
Agra
आगरा
Agra (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Uttar Pradesh
Distrikt: Agra
Lage: 27° 11′ N, 78° 1′ O27.1878.02Koordinaten: 27° 11′ N, 78° 1′ O
Einwohner:
– Agglomeration:
1.574.542 (2011)[1]
1.746.467 (2011)[2]

d1

Die Stadt Agra (Hindi: आगरा Āgarā [ˈaːɡra]) liegt am Ufer des Flusses Yamuna im Westen des Bundesstaats Uttar Pradesh in Indien und hat etwa 1,6 Millionen Einwohner (Volkszählung 2011).

Agra weist mehrere zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Stätten auf (siehe Sehenswürdigkeiten).

Geografie und Klima[Bearbeiten]

Agra befindet sich auf 169 m ü. NN.

Agra
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
13
 
22
8
 
 
18
 
26
10
 
 
9.1
 
32
15
 
 
6.7
 
38
22
 
 
12
 
42
27
 
 
56
 
41
29
 
 
203
 
35
27
 
 
241
 
33
26
 
 
129
 
34
24
 
 
25
 
34
19
 
 
4.3
 
29
13
 
 
6
 
24
8
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: WMO
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Agra
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 22,3 25,5 31,9 37,9 41,7 40,7 35,3 33,2 34,0 34,0 29,2 23,9 Ø 32,5
Min. Temperatur (°C) 7,7 10,3 15,4 21,5 26,5 28,9 26,8 25,7 24,3 19,1 12,5 8,2 Ø 18,9
Niederschlag (mm) 13,3 17,7 9,1 6,7 11,9 55,7 203,3 241,1 128,5 25,2 4,3 6,0 Σ 722,8
Regentage (d) 1,9 1,7 1,7 1,3 2,3 4,7 13,8 14,9 7,7 1,5 0,8 1 Σ 53,3
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
22,3
7,7
25,5
10,3
31,9
15,4
37,9
21,5
41,7
26,5
40,7
28,9
35,3
26,8
33,2
25,7
34,0
24,3
34,0
19,1
29,2
12,5
23,9
8,2
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
13,3
17,7
9,1
6,7
11,9
55,7
203,3
241,1
128,5
25,2
4,3
6,0
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: WMO

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte Agras reicht in das Altertum zurück. Die heutige Stadt wurde zu Beginn des 16. Jahrhunderts von Sikander Lodi angelegt. Im Zuge der Eroberung des Sultanats von Delhi durch Babur fiel Agra 1526 an die Moghuln. Babur hielt sich häufig in Agra auf und legte den Ram Bagh an, einen der ersten Moghulgärten. Die Blütezeit Agras begann mit dem Regierungsantritt Akbars, der die Stadt ausbaute, und hielt bis in die Regierungszeit Aurangzebs an. Mit dem Einsetzen des Niedergangs des Moghulreiches verlor auch Agra an Bedeutung.[3][4]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Agra war mit Unterbrechungen von 1526 bis 1648 die Hauptstadt des Mogulreiches. Aus dieser Zeit ist die Burgfestung von Großmogul Akbar, das Rote Fort mit dem Palast von Shah Jahan und der Perlmoschee (Moti Masjid) erhalten.

  • Taj Mahal: Weitaus berühmter aber ist das 'Taj Mahal', das Shah Jahan in Agra als Mausoleum für seine Gattin und sich selbst erbauen ließ. Dort befindet sich auch eine Anlage, um das traditionelle Spiel Pachisi mit lebenden Figuren zu spielen.
  • Itimad-ud-Daula-Mausoleum: Weniger bekannt, aber in der Qualität der Intarsien das Taj Mahal eher noch übertreffend, ist das 1628 erbaute Mausoleum für Mirza Ghiyas Beg, der unter seinem Ehrentitel Itimad-ud-Daula (Stütze des Staates) bekannte Premierminister Jahangirs. Als erstes Mogul-Bauwerk wurde es in Marmor ausgeführt und begründete damit einen Stilwandel in der Architektur der damaligen Zeit. Das nur wenige Jahre später errichtete Taj Mahal basiert im Wesentlichen auf seiner Grundstruktur.

Sowohl das Rote Fort als auch das Taj Mahal sind seit 1983 Denkmäler des UNESCO-Weltkulturerbes. Wegen des Taj Mahals ist Agra eine der von Touristen am meisten besuchten Städte Indiens. Die klimatisch beste Besuchszeit ist von September bis Dezember.

In Agra befindet sich außerdem Dayalbagh (ein Ashram der Radhasoami-Satsangi-Religion), Akbar-Mausoleum (im Vorort Sikandra) und Meena Bazar.

Nur 40 km westlich von Agra befindet sich die alte Hauptstadt Akbars des Großen, Fatehpur Sikri, die nach wenigen Jahren vermutlich wegen Wassermangels aufgegeben wurde. Heute ist die zum Weltkulturerbe zählende Stadt mit großer Moschee und Palästen ein beliebtes Ausflugsziel von Agra.

Galerie[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter

  • Mirza Ghalib (1797–1869), Dichter
  • Akhtar Hameed Khan (1914–1999) Entwicklungs-Aktivist und Sozialwissenschaftler, leistete Pionierarbeit im Bereich der Mikrokredite
  • Mumtaz Mahal (1593–1631), Hauptfrau von Prinz Khurram, dem späteren 5. Großmogul (Kaiser) Shah Jahan von Indien. Ihr wurde der Taj Mahal als Grabmal erbaut.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Agra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Cities having population 1 lakh and above. (PDF; 154 kB)
  2. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Urban Agglomerations/Cities having population 1 lakh and above. (PDF; 141 kB)
  3. Latif, Syad Muhammad: Agra. Historical and Descriptive. Calcutta 1896
  4. http://agra.nic.in/aboutdistrict.html#history