George Town (Tasmanien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Town
Shops-George-Town-20070421-006.jpg
Macquarie Street, George Town
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of Tasmania.svg Tasmanien
Gegründet: 1804
Koordinaten: 41° 7′ S, 146° 49′ O-41.109722222222146.82416666667Koordinaten: 41° 7′ S, 146° 49′ O
Fläche: 18,3 km²
 
Einwohner: 4.304 (2011) [1]
Bevölkerungsdichte: 235 Einwohner je km²
 
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Postleitzahl: 7253
LGA: George Town Council
George Town (Tasmanien)
George Town
George Town

George Town ist eine Stadt an der Nordküste des australischen Bundesstaates Tasmanien. Die Kleinstadt mit 4.304 Einwohnern (2011)[1] liegt am Ostufer des Tamar River der in der Nähe in die Bass Strait mündet.

In George Town liegt der Endpunkt der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung Basslink.

Geschichte[Bearbeiten]

Mit der Landung von Lieutenant Colonel William Paterson begann im Jahr 1804 an dieser Stelle, die er als Port Dalrymple bezeichnete, die europäische Besiedlung Nordtasmaniens. George Town ist damit der drittälteste Ort Australiens. Der Ort bezeichnet sich selbst als älteste Kleinstadt ('town') Australiens. Kurze Zeit später zog Paterson etwa 45 km weiter flussaufwärts und gründete Launceston. Im Jahr 1811 entschied der Gouverneur der Kolonie Lachlan Macquarie wieder an der ursprünglichen Stelle eine Stadt zu gründen und diese nach dem britischen König Georg III. zu benennen.

Rünf Kilometer außerhalb der Stadt befindet sich die erste Aluminiumhütte der südlichen Hemisphäre aus dem Jahr 1955, die Bell-Bay-Aluminiumhütte, die von der Rio Tinto Alcan betrieben wird.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: George Town, Tasmania – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Australian Bureau of Statistics: George Town (Urban Centre/Locality) (Englisch) In: 2011 Census QuickStats. 28. März 2013. Abgerufen am 1. November 2013.