Gesellschaft für Neue Musik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gesellschaft für Neue Musik
(GNM)
Zweck: Förderung Neuer Musik
Vorsitz: Julia Cloot
Gründungsdatum: 1922
Sitz: Darmstadt
Website: www.g-n-m.de

Die Gesellschaft für Neue Musik e. V. (GNM) ist die deutsche Sektion der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (IGNM/ISCM). Vereinszweck ist die Förderung der Neuen Musik.

Gesellschaft[Bearbeiten]

Die Organisation wurde 1922 gegründet, im Jahr 1933 von den Nationalsozialisten verboten und 1948 neu gegründet. Satzungsgemäßer Vereinszweck ist „die Förderung neuer Musik unter Berücksichtigung ihrer individuellen und gesellschaftlichen Funktion, ihrer weiteren Entwicklung sowie der Vermittlung zwischen Theorie und Praxis.“ Sie ist Herausgeberin verschiedener Publikationen zur Neuen Musik und engagiert sich für Musiker, Ensembles und Veranstaltungen in diesem Bereich. Zusammen mit den Regionalgesellschaften organisiert sie die Weltmusiktage der Neuen Musik in Deutschland. Verbandsmitteilungen erscheinen in den Zeitschriften MusikTexte, Neue Musikzeitung und dem World New Music Magazine. Von 1947 bis 1950 war die Gesellschaft Herausgeberin der Publikation Stimmen: Monatsblätter für Musik.[1][2]

Präsidenten[Bearbeiten]

Mitglieder[Bearbeiten]

Die Gesellschaft hat mehr als 300 natürliche Mitglieder und 47 korporative Mitglieder (Stand 2008), darunter mehrere lokale Gesellschaften:

  • Bergische Gesellschaft für neue Musik
  • Berliner Gesellschaft für Neue Musik
  • Frankfurter Gesellschaft für Neue Musik
  • Gesellschaft für Neue Musik Hamburg
  • Hannoversche Gesellschaft für Neue Musik
  • Kölner Gesellschaft für Neue Musik
  • Münchner Gesellschaft für Neue Musik
  • Gesellschaft für Neue Musik Münster
  • Musik 21 – Niedersächsische Gesellschaft für Neue Musik
  • Gesellschaft für Neue Musik Oberschwaben
  • Gesellschaft für Neue Musik Ruhr
  • Sächsische Gesellschaft für Neue Musik
  • Gesellschaft für Neue Musik Sachsen Anhalt

Werke[Bearbeiten]

Herausgegeben von oder im Auftrag der Gesellschaft für Neue Musik, Sektion Deutschland wurden unter anderem:

  • Neue Musik in der Bundesrepublik Deutschland. 24 Bde. Frankfurt am Main 1957–1982. ISSN 0548-2879[3]
  • Martin Thrun: Neue Musik seit den achtziger Jahren. Eine Dokumentation zum deutschen Musikleben. 2 Bde. ConBrio-Verl.-Ges., Regensburg 1994. ISBN 3-930079-49-6

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.neue-musik-gesellschaft.de
  2. Einträge zur Gesellschaft im Deutschen Musikinformationszentrum
  3. Neue Musik in der Bundesrepublik Deutschland Ausgaben