Giovanni Paolo Colonna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giovanni Paolo Colonna (* 16. Juni 1637 in Bologna; † 28. November 1695 ebenda) war ein italienischer Organist, Kapellmeister und Komponist.

Nach seiner Ausbildung in Rom war er zunächst dort als Organist tätig, kehrte aber 1659 in seine Heimatstadt zurück, wo er an S. Petronio erst als Organist und ab 1674 als Kapellmeister wirkte. Er war Mitbegründer der Accademia dei Filarmonici, der Vorläuferin der Accademia Filarmonica.

Er schuf eine große Anzahl geistlicher Vokalmusik, darunter 13 Oratorien, von denen sechs erhalten sind. Drei seiner insgesamt fünf Opern kamen in seiner Geburtsstadt zur Aufführung. Er wird zu den bedeutenden italienischen Kirchenmusikern seiner Zeit gezählt.