Gitanes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Gitanes
Logo der Marke
Gitanes-Logo
Inhaltsstoffe einer Zigarette
Gitanes (ohne Filter)
Kondensat/Teer: 9,8 mg
Nikotin: 0,59 mg
Kohlenmonoxid: 8,4 mg
Tabak-
zusatzstoffe
:
Cellulose
Gitanes Filtre
Kondensat/Teer: 10 mg
Nikotin: 0,7 mg
Kohlenmonoxid: 10 mg
Tabak-
zusatzstoffe
:
Cellulose
Gitanes Blondes Blau
Kondensat/Teer: 10,8 mg
Nikotin: 0,88 mg
Kohlenmonoxid: 10 mg
Tabak-
zusatzstoffe
:
Glycerin, Saccharose, Cellulose, Propylenglykol, Ahornsirup, Invertzucker, Sorbit, Lakritze, Feigextrakt, Aroma, Stickstoff
Gitanes Blondes Weiss
Kondensat/Teer: 7 mg
Nikotin: 0,6 mg
Kohlenmonoxid: 9 mg
Tabak-
zusatzstoffe
:
Glycerin, Saccharose, Cellulose, Propylenglykol, Ahornsirup, Invertzucker, Sorbit, Lakritze, Feigextrakt, Aroma, Stickstoff

Gitanes (franz. Plural für Zigeunerin) ist eine französische Zigarettenmarke; die seit 1910 existierenden Zigaretten werden von Altadis hergestellt und in Deutschland von British American Tobacco vertrieben. In Frankreich ist die Marke sehr populär, in Deutschland weniger verbreitet. Die Verpackung der bekanntesten Variante ist blau und wegen ihrer ungewöhnlichen Handhabung – sie wird von unten aufgeschoben – bekannt. Im Jahr 2008 wurde Altadis von der britischen Imperial Tobacco Group PLC übernommen.[1][2] Dadurch wird die Zigarette in Deutschland von Reemtsma vertrieben, die Teil der Imperial Tobacco Group sind. Seit April 2010 sind die Zigaretten dünner, die Packung kleiner und der Tabak hat eine mildere Zusammensetzung.

Neben der klassischen Form ohne Filter gibt es folgende Varianten:

  • Gitanes Filtre
  • Gitanes Brunes sans Filtres
  • Gitanes Brunes Filtre
  • Gitanes Brunes legeres (Blue)
  • Gitanes Blondes
  • Gitanes Maïs
  • Gitanes Internationales
  • Gitanes Blanc (Weiss), (ehem. Gitanes Blondes Lights)

Die Bezeichnung "Light" ist seit dem 30. September 2003 für Tabakwaren innerhalb der EU aufgrund der EU-Rechtssache C-491/01 verboten.[3] Der EuGH hat das Verbot bereits vor Inkrafttreten bestätigt. Das ehemalige Produkt Gitanes Blondes Lights trägt nunmehr die Bezeichnung Gitanes Blanc.

Bei „Gitanes Maïs“ wird statt normalem Zigarettenpapier Maispapier verwendet, das die ohnehin starke Wirkung des in allen Gitanes (nur nicht in den Blondes) verwendeten schwarzen Tabaks noch mehr verstärkt. Diese Variante darf in Deutschland nicht mehr verkauft werden.

Einer breiteren Masse wurde die Marke durch ihr von 1976 bis 1995 andauerndes Engagement als Hauptsponsor des französischen Formel-1-Teams Ligier bekannt. Sie engagierten sich auch im Jazz und gaben unter anderem mit der französischen Universal eine Reihe Jazz in Paris von von rund 113 CD-Reissues heraus.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Annual Report 2009, PDF-Dokument Seite 24 auf imperial-tobacco.com
  2. Reemtsma - Ergebnisse des Geschäftsjahres zum 30. September 2009 auf presseportal.de
  3. EU-Rechtssache C-491/01 auf Eur-Lex.Europa.eu
  4. Jazz Profiles: Jazz in Paris, 2010