Glen Burnie (Maryland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glen Burnie
Lage von Glen Burnie in Anne Arundel
Lage von Glen Burnie in Anne Arundel
Lage in Maryland
Glen Burnie (Maryland)
Glen Burnie
Glen Burnie
Basisdaten
Gründung: 1812
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maryland
County:

Anne Arundel County

Koordinaten: 39° 10′ N, 76° 38′ W39.164167-76.62833316Koordinaten: 39° 10′ N, 76° 38′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 67.639 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 2.133,7 Einwohner je km²
Fläche: 33,5 km² (ca. 13 mi²)
davon 31,7 km² (ca. 12 mi²) Land
Höhe: 16 m
Postleitzahlen: 21060-21062
Vorwahl: +1 410
FIPS:

24-32650

GNIS-ID: 0590311

Glen Burnie ist ein Census-designated place in Anne Arundel County, Maryland, Vereinigte Staaten und ein Vorort von Baltimore. Nach der letzten Volkszählung 2010 leben 67.639 Einwohner in dem Ort.[1]

Lage und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Glen Burnie liegt im Norden von Anne Arundel County, etwa 10 Meilen südlich der Innenstadt von Baltimore entfernt. Östlich des Ortes befindet sich der Baltimore-Washington International Airport. Glen Burnie, einst eine Minensiedlung, ist heute eine typische amerikanische Vorstadt mit Familienhäusern, Appartementkomplexen und Rentnersiedlungen. Der Ort ist in Baltimore bekannt für seine guten Einkaufsmöglichkeiten.

Geschichte[Bearbeiten]

Glen Burnie wurde 1812 von einem Bezirksanwalt namens Elias Glenn in der Nähe des heutigen Harlem Parks in Baltimore gegründet. Er gab der neu gegründeten Siedlung zunächst den Namen Glennsburne. Im Laufe der Zeit, als das Land an seine Nachfahren weitervererbt wurde, änderte sich der Name zu „Glennsbourne Farm“ und schließlich zu Glenburnie. 1854 gründete William Wilkins Glenn die „Curtis Creek Mining, Furnace and Manufacturing Co.“, deren Geschäft sehr erfolgreich war. So gelang es den Glenns eine große Fläche von Land im Anne Arundel County zu erwerben. Nach dem Tod von William Wilkins Glenn wurde das Land zwischen seinem Bruder, seinem Sohn und seinem Neffen aufgeteilt. Glenburnie wurde 1888 offiziell Teil des Staates Maryland.[2] Seit dieser Zeit vergrößerte sich der Ort kontinuierlich. 1899 wurde das erste Schulhaus eröffnet, 1904 folgte das erste Kirchengebäude.

1930 wurde der Name auf Vorschlag von Postamtsvorsther Louis J. de Alba in Glen Burnie geändert. 1962 wurde die Glen Burnie Mall eröffnet und Mitte der 1980er das Einkaufszentrum Marley Station. 1965 bekam Glen Burnie ein eigenes Krankenhaus, das heute 270 Betten bereithält.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Glen Burnie ist über den Interstate 97 an das nationale Autobahnnetz angeschlossen. Weitere Straßen überregionaler Bedeutung sind der Paul Pitchner Memorial Highway und der Arundel Expressway. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt der Baltimore-Washington International Airport.

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Suchanfrage im FactFinder2.census.gov. United States Census, abgerufen am 9. Mai 2012.
  2. a b Jamie Peck: Glen Burnie – This suburb boasts malls, diners and even a few surprises. Baltimore Sun, 20. Februar 2003, abgerufen am 9. Mai 2012.