Gomphos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gomphos
Zeitliches Auftreten
Eozän
55,8 bis 48,6 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Euarchontoglires
Ordnung: Hasenartige (Lagomorpha)
incertae sedis
Gattung: Gomphos
Wissenschaftlicher Name
Gomphos
Shevyreva, 1975

Gomphos elkema ist ein Vorfahr der Kaninchen und Hasen, der vor 55 Millionen Jahren lebte. Fossile Überreste wurden von Forschern um Robert Asher vom Berliner Museum für Naturkunde im Nemegt-Becken der Wüste Gobi (Mongolei) entdeckt.

Wie bei heutigen Kaninchen, die zur Ordnung der Hasenartigen (Lagomorpha) gehören, wuchsen die Nagezähne von Gomphos elkema nach. Gomphos elkema hatte lange Hinterbeine, die ihm ein hoppelndes Fortkommen möglich machten. Eher den heutigen Eichhörnchen (und damit Nagetieren) ähnelt ein längerer Schwanz und die mit Spitzen bewehrten Backenzähne.

Quelle[Bearbeiten]

  • Robert J. Asher et al. Stem Lagomorpha and the Antiquity of Glires. Science 18 February 2005: Vol. 307. no. 5712, 1091-4 PMID 15718468

Weblinks[Bearbeiten]

  • The Paleobiology Database Gomphos