Grünerløkka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage von Grünerløkka in Oslo

Grünerløkka ist ein zentraler Stadtbezirk der norwegischen Hauptstadt Oslo. Er hat 42.129 Einwohner (2008) und eine Fläche von 4,8 km². Der Bezirk besteht aus Grünerløkka, Sofienberg, Rodeløkka, Dælenenga, Carl Berner, Teilen von Tøyen, Hasle, Keyserløkka, Sinsen, Rosenhoff und Løren.

Eine Sehenswürdigkeit ist die Ankerbrua, eine Brücke über den Akerselva. Grünerløkka wird teilweise als Szeneviertel bezeichnet.[1] Des Weiteren befindet sich hier an der Storgata 36 die denkmalgeschützte Gebäudeanlage Prinds Christian Augusts Minde mit dem ältesten Gebäudeteil, den Mangelsgården, der seit 1927 unter Schutz steht.[2]

Ansicht auf die Thorvald Meyers Gate in Grünerløkka.
Blick vom "Silo" (Marselis Gate 24) auf den Nordosten von Grünerløkka.
Die Osloer Straßenbahn in Grünerløkka während des Markttags an der Thorvald Meyers gate.
Markveien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erwähnung in einem Spiegel-Bericht („Szenestadtteil“)
  2. http://www.prindsen.no/hva/ Prinds Christian Augusts Minde auf prindsen.no, abgerufen am 27. Februar 2013 (norwegisch)

Weblinks[Bearbeiten]