Grevillea banksii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grevillea banksii
Grevillea banksii

Grevillea banksii

Systematik
Ordnung: Silberbaumartige (Proteales)
Familie: Silberbaumgewächse (Proteaceae)
Unterfamilie: Grevilleoideae
Tribus: Grevilleeae
Gattung: Grevilleen (Grevillea)
Art: Grevillea banksii
Wissenschaftlicher Name
Grevillea banksii
R.Br.
Früchte

Die Grevillea banksii ist eine in Australien heimische Pflanzenart aus der Gattung der Grevilleen (Grevillea) in der Familie der Silberbaumgewächse (Proteaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Pflanze wächst als Strauch oder kleiner Baum und erreicht Wuchshöhen bis zu 7 Metern. Die silbrig-grünen Laubblätter sind gefiedert mit 3 bis 11 tiefgeteilten Fiederblättchen. Die einzelnen Fiederblättchen sind linealisch bis lanzettförmig, 5 bis 10 cm lang und etwa 1 cm breit.

Die Blüten sind hellrot bis cremeweiß; sie stehen endständig in bis zu 15 cm langen Blütenständen. Grevillea banksii blüht die meiste Zeit des Jahres über, hauptsächlich aber im Winter und Frühling.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Grevillea banksii ist im australischen Queensland heimisch. Ihre Vorkommen reichen im Küstenbereich von Ipswich bis Yeppoon.

Nutzung[Bearbeiten]

Die Grevillea banksii war früher eine beliebte Zierpflanze, von der viele Sorten in Kultur waren. Mittlerweile ist sie aus dieser Rolle jedoch durch neuere Grevillea-Hybriden mit kleinerem Wuchs bzw. auffälligerer oder länger anhaltender Blütenpracht verdrängt worden.

Systematik[Bearbeiten]

Die Erstbeschreibung von Robert Brown wurde 1810 veröffentlicht.[1] [2] Das Artepitheton banksii wurde zu Ehren des englischen Botanikers Joseph Banks gewählt.

Literatur[Bearbeiten]

  •  P. Olde, N. Marriott: The Grevillea Book. Bd 2. Kangaroo Press, Sydney 1995, ISBN 0-86417-326-1.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The transactions of the Linnean Society of London. London 10.1810,176.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGrevillea banksii. In: GRIN Taxonomy for Plants. Abgerufen am 29. März 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Grevillea banksii – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien