Grim Sleeper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Grim Sleeper wurde in den Medien ein Serienmörder bezeichnet, der in der Gegend von Los Angeles mindestens 10 Menschen ermordet haben soll. Als Tatzeiträume werden 1985 bis 1988 und 2002 bis 2007 vermutet. Die dem Täter zugerechneten Opfer waren farbige Frauen. Die Bezeichnung rührt von der langjährigen Zeitlücke („Schläfer“) bei den zugeordneten Mordfällen her und ist eine Anspielung auf den Ausdruck „Grim Reaper“, mit dem im Englischen der Sensenmann bezeichnet wird.

Die Polizei verhaftete Lonnie David Franklin Jr., 57 Jahre alt, am 7. Juli 2010 unter dem dringenden Verdacht, der Täter zu sein.[1] Grundlage waren Untersuchungen an den DNA-Spuren. Beim Abgleich mit den Daten von Straftätern trafen die Übereinstimmungen auf den Vater zu. Ein weggeworfenes Stück Pizza des Sohns ergab bei der Untersuchung einen Verdachtsmoment.

Im Haus des Verdächtigen gefundene Fotos wurden veröffentlicht, um mögliche weitere Opfer zu identifizieren. [2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. USA: Polizei fasst nach 25 Jahren mutmaßlichen Serienmörder - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
  2. Serienmörder in L.A.: Die 180 Frauen des Lonnie F. - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama