Großer Zechliner See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großer Zechliner See
Großer Zechliner See am Nordufer
Großer Zechliner See am Nordufer
Geographische Lage Rheinsberger Seengebiet, Brandenburg
Zuflüsse Kanal vom Schwarzen See
Abfluss Kanal zum Zootzensee
Größere Städte in der Nähe Rheinsberg
Daten
Koordinaten 53° 9′ 25″ N, 12° 48′ 0″ O53.15684444444412.799975Koordinaten: 53° 9′ 25″ N, 12° 48′ 0″ O
Großer Zechliner See (Brandenburg)
Großer Zechliner See
Fläche 1,8 km²dep1f5
Maximale Tiefe 35 mf10

Der Große Zechliner See befindet sich bei Flecken Zechlin, einem Ort im Landkreis Ostprignitz-Ruppin im Norden Brandenburgs, und gehört zur Rheinsberger Seenplatte. Der See ist ca. 1,8 Quadratkilometer groß, max. 35 Meter tief und hat eine sehr gute Wasserqualität (EU-Bewertung der Badewasserqualität 2005)[1]. Er steht unter Naturschutz.

Durch den Zechliner Kanal besteht nach Westen eine Verbindung zum Schwarzen See und über den Repenter Kanal nach Osten zum Zootzensee. Damit sind die Berliner Gewässer und die Müritz erreichbar.

Der Große Zechliner See ist Bestandteil der Zechliner Gewässer, einer sogenannten "Sonstigen Binnenwasserstraße" des Bundes.[2] Zuständig ist das Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. EU-Badestellen-Bericht 2006
  2. Verzeichnis F der Chronik, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes