Höhlenburg Weiler (Heidenloch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3w1

Höhlenburg Weiler
Burghöhle von Norden

Burghöhle von Norden

Alternativname(n): Heidenloch
Entstehungszeit: 1100 bis 1150
Burgentyp: Höhlenburg
Erhaltungszustand: geringe Mauerreste
Ständische Stellung: Adlige
Ort: Beuron-Thiergarten
Geographische Lage 48° 5′ 36,8″ N, 9° 6′ 27,9″ O48.0935694444449.1077388888889Koordinaten: 48° 5′ 36,8″ N, 9° 6′ 27,9″ O

Weiler, auch Heidenloch genannt, ist die Ruine einer Höhlenburg bei dem Ortsteil Thiergarten der Gemeinde Beuron im Landkreis Sigmaringen in Baden-Württemberg.

Die Burg wurde zwischen 1100 und 1150 von den Herren von Weiler erbaut und nach Zerstörung um 1367 aufgegeben. Von der ehemaligen Burganlage sind nur noch geringe Mauerreste erhalten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Günter Schmitt: Weiler (Heidenloch). In: Ders.: Burgenführer Schwäbische Alb. Band 3. Donautal. Wandern und entdecken zwischen Sigmaringen und Tuttlingen. Biberacher Verlagsdruckerei, Biberach an der Riß 1990, ISBN 3-924489-50-5, S. 115–120.
  • Friedrich-Wilhelm Krahe: Burgen des deutschen Mittelalters – Grundriss-Lexikon. Sonderausgabe. Flechsig Verlag, Würzburg 2000, ISBN 3-88189-360-1, S. 648.
  • Christoph Bizer: Oberflächenfunde von Burgen der Schwäbischen Alb. Konrad Theiss Verlag Stuttgart 2006, ISBN 3-8062-2038-7, S. 346–348.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Höhlenburg Weiler, Beuron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien