H. Newell Martin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henry Newell Martin (* 1. Juli 1848 in Newry, County Down; † 27. Oktober 1896 in Burley-in-Wharfedale, Yorkshire) war ein britischer Physiologe.

H. Newell Martin

Leben[Bearbeiten]

H. Newell Martin studierte an den Universitäten London und Cambridge. 1876 wurde er auf die erste Professur für Physiologie an der im selben Jahr gegründeten Johns Hopkins University in Baltimore berufen, wo er mit George Henry Falkiner Nuttall zusammenarbeitete. 1879 heiratete er Hetty Cary, die Witwe des konföderierten Generals John Pegram. 1885 wurde er Mitglied der Royal Society. Nach dem Tod seiner Frau im Jahre 1892 verließ Martin Baltimore 1893 und kehrte nach Großbritannien zurück.

Werk[Bearbeiten]

Martin gilt als Begründer der wissenschaftlichen Physiologie in den USA. Von besonderer Bedeutung sind seine Arbeiten zur Herzphysiologie, die durch seine damals Aufsehen erregenden Präparationen von isolierten perfundierten Säugetierherzen ermöglicht wurden.[1]

Schriften[Bearbeiten]

  • Zusammen mit Thomas Henry Huxley: A Course of Practical Instruction in Elementary Biology. London 1875.

Literatur[Bearbeiten]

  • C. S. Breathnach: Henry Newell Martin (1848–1893). A pioneer physiologist. In: Med Hist. 13, 1969, S. 271–279. PMID 4893626.
  • W. Bruce Fye: H. Newell Martin and the isolated heart preparation: the link between the frog and open heart surgery. In: Circulation. 73, 1986, S. 857–864. PMID 3516445. online (PDF, 1 GB).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Martin HN. A new method of studying the mammalian heart. Stud Biol Lab Johns Hopkins University 1881; 2:119.