County Down

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
County Down
Contae an Dúin
Karte
County Down in Nordirland
Basisdaten
Staat: Vereinigtes Königreich
Verwaltungssitz: Downpatrick
Provinz: Ulster
irischer Name: An Dún
Fläche: 2465 km²
Einwohner: 454.000 (Schätzung)

Down (irisch An Dún) ist eine der sechs historischen Grafschaften (Countys) Nordirlands.

Geografie[Bearbeiten]

Das County liegt zwischen dem Carlingford Lough, dem Fluss Bann, Belfast Lough und der Irischen See. Die Landschaft ist durch die letzte Eiszeit geprägt. Höhere Erhebungen gibt es nur im Süden mit den Mourne Mountains und in Zentral-Down mit dem Clieve Croob.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Grafschaft hat eine lange Vorgeschichte, in der der Bau von Megalithanlagen eine herausragende Rolle spielt. Die Geschichte von Down ist bis zur Teilung der Insel Teil der Geschichte Irlands; siehe dort. Die historische Schlacht von Mag Ráth (Moira im County Down) im Jahre 637 ist in mythischer Form in der Erzählung Cath Maige Rátha im Leabhar Buidhe Lecain („Das gelbe Buch von Lecan“) erhalten.

Wirtschaft[Bearbeiten]

25 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche werden für den Ackerbau (Gerste, Kartoffeln, Gemüse) genutzt, 75 Prozent für Viehhaltung (Rinder, Schweine, Geflügel, Schafe). Entlang der Küste wird Fischfang betrieben und es liegen dort mehrere bedeutende Seebäder.

In der Umgebung von Belfast ist die Industrie konzentriert. Vorrangig existiert eine Maschinenbau-, Elektro- und Computer- sowie Textilindustrie.

Städte[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Portal tomb Goward mit dem für diese Gattung typischen riesigen Deckstein

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

54.36-5.94Koordinaten: 54° 22′ N, 5° 56′ W