Hāfiz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Hafiz)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt Personen, die den Koran auswendig rezitieren können. Für andere Bedeutungen siehe Hafiz (Begriffsklärung).

Als Hāfiz (arabisch ‏حافظ‎, DMG ḥāfiẓ von ‏حفظ‎ / ḥafiẓa / ‚behüten‘; Plural ‏حفاظ‎ / ḥuffāẓ) bezeichnet man im Arabischen eine muslimische Person, die den gesamten Koran auswendig gelernt hat und oft auch zu bestimmten Gelegenheiten Abschnitte daraus rezitiert. Dieser Vortrag folgt Aussprache- und Intonationsregeln und ist dadurch eine Art Sprechgesang.

Ein Hafiz ist unter Muslimen sehr geachtet, da er nach ihrem Verständnis das Wort Gottes verinnerlicht hat. Blinde und andere körperlich Behinderte wurden und werden oft Hafiz und können auf diese Weise hohes Ansehen erreichen. Frauen, die den gesamten Koran auswendig rezitieren können, werden Hāfiza genannt.

Wegen seiner Reime und Metrik ist der Koran im Verhältnis zu seiner Länge relativ leicht erlernbar. Arabische Biografien geben traditionellerweise das Alter an, in dem ein Gelehrter Hāfiz (und später Imam, „Vorbeter“) wurde. So soll der Historiker at-Tabarī bereits mit sieben Jahren den Koran auswendig gelernt haben und mit acht Vorbeter geworden sein. Der persische Dichter Hafis erhielt seinen Ehrennamen, weil er mit acht Jahren den Koran auswendig konnte.