Hagelslag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hagelslag
Ein Weißbrot mit Hagelslag

Hagelslag (niederländisch Hagelkörner) ist ein niederländischer Brotbelag aus Schokolade oder gefärbtem Zucker.

Die länglichen Körner haben Ähnlichkeit mit Hagelkörnern, woher der niederländische Name stammt. Manche Sorten haben statt der Körner die Form von Flocken. Hagelslag kann direkt aus der Verpackung auf ein mit Butter bestrichenes Brot oder anderes Gebäck gestreut werden.

Nur Hagelslag mit mindestens 35 % Kakaoanteil darf chocoladehagelslag genannt werden; mit geringerem Anteil wird er cacaofantasie genannt. Durch den geringeren Kakao- und höheren Zuckeranteil schmelzen die Körner schlechter.

Hagelslag ist in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Die bekanntesten sind:

Hersteller[Bearbeiten]

Die niederländische Firma Venz begann 1936 mit der Herstellung von Hagelslag, wozu erst spezielle Maschinen entwickelt werden mussten. Obwohl die Namensrechte weiterhin bei der Firma Venz liegen, werden im Volksmund ähnliche Schokoladenstreusel ebenso Hagelslag genannt. In der Regel werden ähnliche Produkte mit chocoladehagel beschriftet.

Bekanntheit[Bearbeiten]

Hagelslag zählt zu den bekanntesten niederländischen Süßwaren. Es wird außerhalb der Niederlande, Belgiens und der ehemaligen niederländischen Kolonien Indonesien und Suriname meist nur als Dekor für die Verzierung von Kuchen oder Süßspeisen angeboten.

Durch die Nähe zu den Niederlanden ist Hagelslag als Brotbelag besonders in Nordwestdeutschland bekannt. Für viele Menschen ist es der typische niederländische Frühstücksbrotbelag.

In der Schweiz wurde im Oktober 2011 beim Detailhandelsunternehmen Migros auf Kundenwunsch Hagelslag ins Sortiment aufgenommen. Es wird allerdings nur eine Sorte mit dunkler Schokolade angeboten.