Hallo Robbie!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Hallo Robbie!
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) 2001–2009
Produktions-
unternehmen
Phoenix Film
Länge 45 Minuten
Episoden 76 in 8 Staffeln
Genre Familienserie
Produktion Markus Brunnemann
Musik Rainer Oleak
Erstausstrahlung 29. Dezember 2001 auf ZDF
Besetzung

Siehe Darstellerliste

Hallo Robbie! ist eine deutsche Fernsehserie, deren erste Sendung am 29. Dezember 2001 im ZDF ausgestrahlt wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

In der siebten Staffel ergeben sich einige Neuerungen: Als Dr. Jens Lennart einen lang ersehnten Forschungsauftrag in Spitzbergen erhält, erklärt sich Dr. Florian Hellberg, Meeresbiologe und alter Studienfreund von Jens sofort bereit, vertretungsweise die Seehundstation in Seehagen zu leiten. Er hat eine unkomplizierte, ehrliche und offene Art, mit der er bei den Inselbewohnern gleich gut ankommt. Nur mit John Collmann, Vorstand des Fördervereins der Seehundstation, versteht er sich nicht gut, denn auch Hellberg kämpft für den Tier- und Naturschutz und geht dafür gerne manchmal unkonventionelle Wege.

Hintergrund[Bearbeiten]

Hallo Robbie war zunächst ein Ableger der Serie Unser Charly. In einer „Spezialfolge“ von Unser Charly, mit dem Titel Charly und Robbie, die am 25. Dezember 2001 gesendet wurde, trafen die tierischen Hauptdarsteller Charly und Robbie und ihre menschlichen „Kollegen“ aufeinander.

Die Dreharbeiten für die 10 Folgen der 8. Staffel liefen vom 7. Mai 2008 bis 2. Oktober 2008.

Die 20 Folgen der 7. und 8. Staffel „Hallo Robbie!“ mit dem neuen Hauptdarsteller Marcus Grüsser wurden vom 6. September 2008 bis 24. Januar 2009 ausgestrahlt.

Die Serie spielt auf der Insel Rügen. Die Dreharbeiten mit der Seelöwin Robbie finden auf Rügen statt, zahlreiche Aufnahmen mit anderen Seehunden und Außenaufnahmen jedoch in der Seehundstation Friedrichskoog in Schleswig-Holstein an der Nordseeküste[1].

Als der sogenannte Martenhof dient das Gut Liddow auf der Boddenhalbinsel Liddow. Das im Film benannte Gut Boldevitz trägt den gleichen Namen und befindet sich auf der Strecke von Bergen nach Ummanz. Der genaue Ort heißt Parchtitz. Die meisten Straßenaufnahmen werden im Süden der Insel Rügen gedreht, wo auch das Haus des Räucherers Oscar steht. Als Stadtaufnahmen gelten häufig die Städte Stralsund, Sassnitz und das Ostseebad Binz.

Besetzung[Bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Folgen Bemerkungen
Seelöwen Chico und Tino Robbie 1–76 Der tierische Hauptdarsteller
Marion Kracht Frauke Marten 1–46 Ehefrau von Uwe, Mutter von Kai und Lisa, stirbt in Afrika bei einem Autounfall
Karsten Speck Dr. Jens Lennart 1–56 Vater von Laura, Ex-Mann von Ulli, Ex-Freund von Carla, Freund von Anne, Leiter der Seehundstation, geht nach Spitzbergen und kommt dort ums Leben
Karina Kraushaar Carla Dux 1–56 Meeresbiologin in der Seehundstation, Ex-Freundin von Jens
Laura Lehnhardt Laura Lennart 1–76 Tochter von Jens und Ulli
Inka Victoria Groetschel Ulli Lennart 1–76 Mutter von Laura, Ex-Frau von Jens
Till Demtrøder Uwe Marten 1–76 Witwer von Frauke, Vater von Lisa und Kai, Gutsverwalter auf Gut Rodewitz, Freund von Leonie
Tim Braeutigam Kai Marten 1–76 Sohn von Uwe und Frauke, Bruder von Lisa
Gerhard Olschewski Oskar Peters „Räucheroskar“ 1–76 Fischer auf Rügen, Ehemann von Vera
Tim Knauer Tom Jansen 1–76 Arbeiter in der Seehundstation
Volker Lippmann Dr. John Collmann 1–76 Rechtsanwalt, Vorstand des Fördervereins der Seehundstation, zieht ins Ausland
Marcel Schneider Sigbert Gehlers 2–21 besaß ein Restaurant, beging Selbstmord
Jana Peters Tatjana Gehlers 4–23 Tochter von Sigbert, geht ins Ausland
Jennifer Zier Lisa Marten 18–76 Tochter von Uwe und Frauke, Schwester von Kai
Viktoria Brams Vera Peters 30–76 Ehefrau von Oskar, arbeitet als Arzthelferin
Leonore Capell Dr. Anne Templin 35–76 Ärztin, Tante von Max und Pauline, Freundin von Florian
Lena Nikolaus Pauline 35–76 Nichte von Anne, Schwester von Max
Janko Schliep Max 35–76 Neffe von Anne, Bruder von Pauline
Sebastian Winkler Frank Berger 36–46
Jenny Jürgens Leonie Mommsen 46–76 Leiterin von Gut Rodewitz, Freundin von Uwe
Marcus Grüsser Dr. Florian Hellberg 57–76 tritt Dr. Lennarts Nachfolge an, Freund von Anne
Susanne Gärtner[2] Eva Luzius 67–76 Meeresbiologin

Weitere Darsteller waren Thomas Anzenhofer, Christof Arnold, Nicolás Artajo, Dieter Bach, Marisa Leonie Bach, Yvonne de Bark, Silvana Bayer, Sarah Berg, Lennard Bertzbach, Julia Biedermann, Simon Böer, Iris Böhm, Jytte-Merle Böhrnsen, Maike Bollow, Ben Braun, Claudia Brosch, Ingo Brosch, Guido Broscheit, Yvonne Catterfeld, Karin David, Sonja Deutsch, André Dietz, Andreas Dobberkau, Wilfried Dziallas, Kaspar Eichel, Andreas Elsholz, Sanna Englund, Daniel Enzweiler, Dirk Galuba, Gustav Grabolle, Alexander Granzow, Klaus-Peter Grap, Paul T. Grasshoff, Ilona Grübel, Martin Halm, Janina Hartwig, Andreas Herder, Jana Hora, Julia Horvath, Peer Jäger, Alissa Jung, Christoph Jungmann, Siggi Kautz, Thomas Koch, Diana Körner, Karim Köster, Joachim Kretzer, Lennardt Krüger, Niels Kurvin, Rainer Laupichler, Sandra S. Leonhard, Friederike Linke, Marleen Lohse, Proschat Madani, Thomas Balou Martin, Dietrich Mattausch, Silke Matthias, Kristin Meyer, Mareile Bettina Moeller, Lina Rabea Mohr, Pierre René Müller, Thomas Nicolai, Thorsten Nindel, Philippine Pachl, Julian Paeth, Wanda Perdelwitz, Christine Reinhart, Lara-Isabelle Rentinck, Ina Rudolph, Oliver Sauer, Christian K. Schaeffer, Dorothea Schenck, Burkhard Schmeer, Britta Schmeling, Dirk Schoedon, Uta Schorn, Nathalie Schott, Paula Schramm, Hartmut Schreier, Heike Schroetter, Jochen Schropp, Tim Oliver Schultz, Remo Schulze, Joana Schümer, Anja Schüte, Gerd Silberbauer, Friederike Sipp, Manfred Stecher, Daniela Strietzel, Manfred Stücklschwaiger, Victoria Sturm, Ann-Cathrin Sudhoff, Tim Tiedemann, Isabel Tuengerthal, Tim Morten Uhlenbrock, Herbert Ulrich, Daniel Wachowiak, Jasmin Wagner, Axel Wandtke, Katrin Weisser, Nina Weniger, Claudia Wenzel, Falk-Willy Wild, Max Woelky, Gisa Zach und Jürgen Zartmann.

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Pia Klatt und Kai Labrenz: Filmland Schleswig-Holstein, Heide Boyens 2001 S. 124
  2. ufa.de