Hans Widmer (Autor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein städtischer bolo.

Hans Widmer (* 1947) ist ein Schweizer Autor und Philologe, der unter dem Pseudonym P. M. (die häufigsten Initialen im Schweizer Telefonbuch; meist in Kleinbuchstaben geschrieben: p. m.) vor allem durch seine 1983 erschienene anarchistische und antikapitalistische soziale Utopie bolo'bolo bekannt geworden ist.

Daneben war Widmer in der Hausbesetzer- und Kommune-Szene in Zürich aktiv. Bis heute ist er in der von ihm 1995 mitgegründeten Bau- und Wohngenossenschaft KraftWerk1 aktiv, die heute als modellhaft für ökosoziale Stadtkommunen gilt.[1]

Zu bolo’bolo[Bearbeiten]

In bolo’bolo ist ein bolo eine autonome Gruppe von einigen hundert Menschen, die durch ihr gemeinsames Interesse an einem bestimmten „nima“ (etwa: Mentalität) vereint sind. Einzelne ibus können bolos wechseln und müssen gastfreundlich behandelt werden. Der Begriff gehört zu einer fiktiven Plansprache (eher nur ein Grundvokabular) namens asa'pili, die in einer auf bolos aufgebauten Weltgemeinschaft verwendet werden soll.

Werke[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

Theater-Aufführungen[Bearbeiten]

  • Die Geburt einer Maschine, uraufgeführt: Rote Fabrik, Zürich 1984
  • LEGO, Zürich 1994

Hörspiel[Bearbeiten]

Spiele[Bearbeiten]

  • Demono, Legespiel, Produktion Frank Beat Keller, 1985[4]
  • Bolo Bolo, Brettspiel, Produktion und Co-Autor Frank Beat Keller, 1986[5]

Literatur[Bearbeiten]

  • Martin d’Idler: „bolo’bolo“ (1983) von P. M., UTOPIE kreativ, Heft 205 (November 2007), S. 1066–1071 [6]
  • Beat Metzler. Der utopische Betonmischer. Tages-Anzeiger 21. Mai 2014.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. KraftWerk1 Contraste-Artikel im CoForum
  2. bolo’bolo online
  3. Subcoma online (Version vom 26. November 2004 im Internet Archive)
  4. http://ftp.informatik.rwth-aachen.de/cgi-bin/luding/GameData.py?f=00w^E4X&gameid=297
  5. http://ftp.informatik.rwth-aachen.de/cgi-bin/luding/GameData.py?f=00w^E4X&gameid=8716
  6. „bolo’bolo“ (1983) von P. M. – Der Entwurf eines globalen Anarchismus als neuer Klassiker der politischen Utopie (PDF-Datei; 63 kB)

Weblinks[Bearbeiten]