Hanshin Tigers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hanshin Tigers (jap. 阪神タイガース, Hanshin taigāsu) ist eine japanische Baseball-Mannschaft in der Central League.

Das Team wurde 1935 von der Eisenbahngesellschaft Hanshin Denki Tetsudō unter dem Namen Ōsaka Tigers (大阪タイガース, Ōsaka taigāsu) als zweiter Profi-Verein in Japan gegründet. Während des Zweiten Weltkriegs zwischen 1940 und 1944 hieß es Hanshin (阪神). 1946 benannt es sich wieder zurück und seit 1961 trägt das Team den heutigen Namen.

Die Fan-Gemeinde der Tigers ist eine der größten in Japan, insbesondere seit das Team in den letzten Jahren zu einem der stärksten geworden ist. Die Fans gelten allerdings auch als – für japanische Verhältnisse – rabiat. So kam es nach den letzten Liga-Meisterschaften des Teams jeweils in Ōsaka an der Brücke Ebisu-bashi zu Ausschreitungen mit Verletzten und Sachschäden.

Erfolge[Bearbeiten]

In den vergangenen Jahren konnten die Hanshin Tigers zweimal (2003, 2005) die Meisterschaft der Central League für sich entscheiden. Wie jedoch schon 1962 und 1964 wurde in der Folge die Japan Series verloren. Zur japanischen Meisterschaft reichte es daher bisher nur einmal, 1985, als die Seibu Lions geschlagen werden konnten.

Stadien[Bearbeiten]

Anders als die anderen Profi-Vereine in Japan haben die Hanshin Tigers gleich zwei Stadien. Hauptstadion ist der Schauplatz der alljährlichen Oberschul-Meisterschaft von Japan, Kōshien. Das Stadion fasst maximal 50.454 Zuschauer. Da es nicht überdacht und zudem nicht zentral gelegen ist, gibt es ein zweites Stadion, den überdachten Ōsaka Dome, der jedoch nur 36.477 Zuschauer fasst.

Spieler[Bearbeiten]

Als die großen Stars der Hanshin Tigers gelten derzeit die Batter Kanemoto Tomoaki und Imaoka Makoto, wobei Imaoka jetzt in der 2. Mannschaft der Tigers spielt. Unter den Pitchern ist vor allem das sogenannte JFK-Trio (Jeff Williams, Fujikawa Kyūji und Kubota Tomoyuki) zu nennen, die als relief pitcher (Einwechsel-Werfer) fast jede Führung der Tigers sicher über die Zeit bringen konnten.

Ende 2006 verpflichteten die New York Yankees den Pitcher Kei Igawa und bezahlten für ihn 26 Millionen US-Dollar an die Tigers.

Weblinks[Bearbeiten]