Harold Gilman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clarissa

Harold Gilman (* 11. Februar 1876; † 12. Februar 1919) war ein englischer postimpressionistischer Maler.

Mit Walter Sickert wurde er 1907 zum Gründungsmitglied der Fitzroy Street Group (London). 1911 begründete er mit Sickert die Camden Town Group (London). Beide Gruppen verkörperten nicht die Hauptlinie der englischen Malerei zu dieser Zeit, sondern beschäftigten sich mit Motiven, wie Porträts oder Landschaften. Gilman war beeinflusst von van Gogh, Cézanne, Gauguin und später auch von Matisse. Seine realistische, sich hauptsächlich auf die Grund- und Komplementärfarben beschränkende Malerei zeichnet sich zeitweise durch kurze abgesetzte Pinselstriche aus.

Gilman starb 1919 an der in Europa grassierenden Spanischen Grippe.

Literatur[Bearbeiten]

  • Tim Craven: Harold Gilman and William Ratcliffe. A Clean and Solid Mosaic. (32 S.), Holberton 2002, ISBN 1-903470-03-X

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Harold Gilman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien