Havana Brown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Sängerin, für die Zuchtkatze siehe Havana-Katze
Havana Brown bei den Cosmopolitan Fun Fearless Female Awards 2012
Havana Brown bei den Cosmopolitan Fun Fearless Female Awards 2012
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben
Flashing Lights
  AU 6 21.10.2013 (… Wo.) [1]
EPs
When the Lights Go Out
  AU 16 19.08.2012 (12 Wo.) [1]
Singles
We Run the Night
  AU 5 15.05.2011 (18 Wo.) [1]
  US 26 11.08.2012 (21 Wo.) [2]
Get It
  AU 38 25.09.2011 (4 Wo.) [1]
Big Banana (ft. R3hab & Prophet)
  AU 18 17.03.2013 (11 Wo.) [1]
Warrior
  AU 14 14.10.2013 (… Wo.) [1]
Whatever We Want
  AU 35 07.04.2014 (… Wo.) [1]
[1] [2]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Havana Brown (* 14. Februar 1985 in Melbourne; eigentlich Angelique Meunier) ist eine australische DJane und Popsängerin.

Die vorher schon regional als DJane tätige Künstlerin erhielt einen Plattenvertrag und veröffentlicht seit 2008 regelmäßig Remix-Compilations namens Crave auf CD. Sie war nicht nur in den Clubs, sondern auch im Vorprogramm von Sängern wie Rihanna, Pussycat Dolls, Britney Spears und Chris Brown zu hören. Im April 2011 erschien mit We Run the Night eine Dance-Single, die sie als Sängerin präsentierte. Diese wurde in Australien mit dreifach-Platin ausgezeichnet. Im September 2011 wurde eine US-Version des Titels produziert, bei dem der Rapper Pitbull mitwirkte. Diese Version erreichte Platz 1 in den Hot Dance Club Charts.

Browns Debüt-EP When the Lights Go Out wurde am 17. Juli 2012 veröffentlicht.[3] Sie enthält unter anderem einen Remix von RedOne der Single We Run the Night. Ihre Single Big Banana, die sie zusammen mit R3hab aufnahm, erreichte im Januar 2013 den ersten Platz der Billboard Hot Dance Club Charts.[4]

Diskografie[Bearbeiten]

Album

  • Flashing Lights (2013)

EP

  • When the Lights Go Out (2012)

Lieder

  • We Run the Night (2011)
  • Get It (2011)
  • Big Banana (featuring R3hab & Prophet, 2013)
  • Warrior (2013)
  • Whatever We Want (2014)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h http://australian-charts.com/showinterpret.asp?interpret=Havana+Brown
  2. a b http://www.billboard.com/artist/havana-brown/chart-history/1489742#/artist/havana-brown/chart-history/14877880
  3. iTunes – Music – When the Lights Go Out – EP by Havana Brown. In: iTunes Store (Australia). Apple. Abgerufen am 11. Januar 2013.
  4. Havana Brown Album & Song Chart History | Billboard:. In: Billboard.com. Abgerufen am 11. Januar 2013.

Weblinks[Bearbeiten]